Middle-Earth-Roleplaying-Project : Das Modell eines Hauses in Rohan im Herr-der-Ringe-Fan-Projekt Das Modell eines Hauses in Rohan im Herr-der-Ringe-Fan-Projekt Eine Gruppe von Programmierern und Designern hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt von J.R.R. Tolkien so professionell und hochwertig in einem MMORPG umzusetzen, wie es nur möglich ist. Das Projekt basiert auf der 2011 erschienenen Creation Engine vom Spiele-Entwickler Bethesda, die in The Elder Scrolls 5: Skyrim zum Einsatz kommt. Das Ziel der Programmierer ist es, das sich ihr Projekt technisch nicht von professionellen Spielen unterscheiden lässt. Im fertigen Spiel sollte man die komplette Geschichte aus der Herr-der-Ringe-Trilogie nachspielen können.

Die Welt soll in der finalen Version neunmal größer sein als die von Skyrim. Das alles wird von den Programmierern in deren Freizeit und ohne Vergütung erarbeitet - es ist auch nicht geplant das MMO zu verkaufen. Bei der Gestaltung ließen sich die Entwickler von der Filmreihe Der Herr der Ringe inspirieren – das könnte dem Team aber jetzt zum Verhängnis werden.

Im April dieses Jahres meldeten sich Anwälte des Filmstudios Warner bei den Entwicklern. Nach Verhandlungen zwischen Entwicklern und dem Studio fordert Warner nun die sofortige Einstellung des Projekts. Warner hält die Lizenzrechte für Film- und Spiele-Umsetzungen an Der Herr der Ringe und Der Hobbit. Das Angebot der Entwickler, die Questreihe mit Bezug auf die Herr-der-Ringe-Trilogie zu entfernen, bewirkte ebensowenig wie der Vorschlag, das Projekt als Privat-Projekt zu behandeln, das nie veröffentlicht wird.

Im Internet bitten die Entwickler um Unterstützung in der Angelegenheit.

Quelle: herr-der-ringe-film.de