The Elder Scrolls 5: Skyrim : Begleiter können warten, angreifen, Dinge öffnen und andere Aktionen durchführen. Begleiter können warten, angreifen, Dinge öffnen und andere Aktionen durchführen. Aus einem vorab geleakten Handbuch zu The Elder Scrolls 5: Skyrim gehen einige neue Infos zum Rollenspiel hervor. In Skyrim wird es zum Beispiel möglich sein, Begleiter anzuheuern, die an der Seite des Spielers kämpfen. Jeder dieser Charaktere hat dem Handbuch zufolge eigene Fähigkeiten. Man kann dem NPC befehlen zu warten, anzugreifen, Dinge zu öffnen oder bestimmte Interaktionen mit der Spielwelt durchzuführen.

Außerdem wird es den Beruf des Kochs geben. Dazu steht im Handbuch: »Gebraute Tränke haben zeitlich begrenzte Effekte. Jedes Rezept benötigt spezielle Zutaten, die es überall in Skyrim zu finden gibt.«

Neben den normalen Gesprächsoptionen wird es die Möglichkeit geben, mit NPCs zu streiten, zu kämpfen, sie zu bestechen, zu bedrohen oder zu überreden. Wenn alles nichts hilft, und der Spieler sich dazu entscheidet zuzuschlagen, droht ein Gefängnisaufenthalt. Diesem entgeht man zum Beispiel durch das Zahlen eines Kopfgeld. Das hat allerdings zur Folge, dass zum Beispiel gestohlene Gegenstände verloren gehen. Der Spieler kann aber auch alle Beweise vernichten, die auf die Straftat hinweisen. Wer im Gefängnis landet, muss damit rechnen, abhängig von der Haftlänge Skillpunkte zu verlieren.

The Elder Scrolls: Skyrim erscheint am 11. November für Xbox 360, PlayStation3 und PC.

Bild 1 von 190
« zurück | weiter »