The Elder Scrolls Online - PC

Online-Rollenspiel  |  Release: 04. April 2014  |   Publisher: Bethesda
Seite 1 2   Fazit

The Elder Scrolls Online in der Vorschau

Es war einmal in Tamriel

Aus Rollen- wird Online-Rollenspiel: Was uns in The Elder Scrolls Online erwartet, das uns erstmals Tamriel am Stück und mit anderen Spielern darin vorsetzt, klären wir in unserer Vorschau.

Von Petra Schmitz, Malte Witt |

Datum: 08.06.2012


Zum Thema » Elder Scrolls Online - Special Wieviel Skyrim steckt in Teso? » Elder Scrolls Online - Facts Erste Infos zum MMO Zenimax Online hat sich für The Elder Scrolls Online einen einfachen Satz auf die Fahnen geschrieben: »Es soll The Elder Scrolls mit Freunden werden.« Am MMO-Ableger der gleichermaßen berühmten wie beliebten Rollenspiel-Serie arbeitet Zenimax Online bereits seit 2007.

Seit 2007 schon? Ist das Ding dann nicht schon bald fertig? Mitnichten, denn die Spielwelt Tamriel ist groß, verflixt groß! Wir können uns nur zu gut vorstellen, welches Riesenprojekt sich das Studio da aufgehalst hat.

Wichtig dabei: TESO entsteht bei Zenimax Online in Hunt Valley, Maryland, und eben nicht bei den Bethesda Game Studios im 150 Kilometer entfernten Rockville, die für Skyrim und Fallout 3 verantwortlich zeichnen. Matt Firor, Studioboss von Zenimax Online, verspricht, dass die Elder Scrolls-Welt künftig, anders als Blizzards Warcraft-Universum, auch offline weiterleben wird. Um das zu schaffen, greift Bethesda zu einem Zeittrick: Künftige Elder Scrolls-Titel könnten problemlos nach Skyrim spielen, TESO spielt nämlich davor. Lange davor.

The Elder Scrolls Online
Gerade in den öffentlichen Dungeons sollte man die Augen nach den Himmelsscherben offen halten.

Die Welt

Um genau zu sein, hat Zenimax Online The Elder Scrolls Online etwa 1.000 Jahre vor den Geschehnissen in Skyrim angesiedelt. Die politische Lage in Tamriel könnte zerfahrener nicht sein. Das Land steht ohne Herrscher da. Drei Fraktionen kabbeln sich um die Regentschaft: der im Nordosten angesiedelte »Ebonheart-Pakt« bestehend aus Nord, Argoniern und Dunkelelfen, das »Daggerfall-Abkommen« im Nordwesten, in dem sich Bretonen, Rothwardonen und Orks zusammengeschlossen haben, sowie der »Aldmeri-Bund« im Süden, hinter dem Hochelfen, Waldelfen und Khajiit stehen.

Egal, für welche der drei Gruppierungen sich der Spieler entscheidet – die Hauptgegner bleiben letztlich dieselben. Es sind die von verlorenen Kriegen geschwächten und entsprechend verzweifelten Imperialen, die sich finsteren Verbündeten zugewandt haben. Als da wären der aus The Elder Scrolls: Daggerfall und Oblivion bekannte Totenbeschwörer Mannimarco (auch bekannt als der »Gott der Würmer«) sowie kein Geringerer als Molag Bal, der gefürchtete Daedra-Fürst, auf dessen Agenda die Eroberung und Unterdrückung Tamriels stehen.

Die Handlung

In diesem riesigen Konflikt sieht The Elder Scrolls Online für unseren Helden eine besondere Aufgabe vor. Unsere eigene Story (es grüßen Star Wars: The Old Republic und Guild Wars 2 ) beginnt damit, dass wir unsere Seele an Malog Bal verloren haben – und soll damit enden, dass wir sie schließlich mit der Maximalstufe 50 in einem finalen Kampf wiedererlangen. Übrigens ganz ohne die Hilfe anderer Spieler. Und nach laut Zenimax Online rund 120 Spielstunden.<

Das aus den Solospielen bekannte Prinzip der verlockenden (und sich lohnenden) Umwege will Zenimax Online auch in The Elder Scrolls Online zur Spielmaxime erheben. TESO will aufs »Schema F« bisheriger MMOs verzichten. Zwar werden wir auch in TESO auf Questgeber treffen, aber viele der Aufgaben sollen uns in den Schoß fallen, wenn wir durch die Lande stromern. Und wenn wir »in den Schoß fallen« sagen, dann meinen wir, dass uns eine Markierung auf unserer Minimap auf eine interessante Stelle oder eine Begebenheit aufmerksam macht, sobald wir uns in der Nähe aufhalten.

Das Kampfsystem

Wer getreu der Elder-Scrolls-Serie mit einem direkten Kampfsystem rechnet, den müssen wir enttäuschen. The Elder Scrolls Online setzt zunächst mal klassisch auf die in MMOs üblichen indirekten Auseinandersetzungen über Fertigkeiten, die sich schön ordentlich in einer ziemlich kleinen Skillleiste am unteren Bildschirmrand aufreihen. Gerade mal sechs Slots soll uns die Fertigkeitenleiste zur Verfügung stellen.

The Elder Scrolls Online : In The Elder Scrolls Online ist nicht nur die Fauna aggressiv, auch die Flora kann ganz schön bissig werden, wie diese fleischfressende Pflanze zeigt. In The Elder Scrolls Online ist nicht nur die Fauna aggressiv, auch die Flora kann ganz schön bissig werden, wie diese fleischfressende Pflanze zeigt.

Die ersten beiden Fähigkeiten definieren sich über die Waffe, die wir tragen. Die folgenden drei bestehen aus Klassenfertigkeiten. Und die letzte stellt den von den Entwicklern so genannten »Ultimate« dar. Dabei handelt es sich um eine besonders mächtige Fähigkeit, mit wir den Gegner in Nullkommanix plätten können.

Trotzdem soll das Kampfsystem eher actionlastig ausfallen. Aktives Blocken, Schleichen und Sprinten spielen sollen eine wichtige Rolle spielen. Außerdem müssen wir, wie aus den Solospielen bekannt, auf unsere Ausdauer achten. Ist die leer, stehen wir ziemlich schutzlos da.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (27) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar flollum
flollum
#1 | 08. Jun 2012, 17:19
Kann mich noch immer nicht überzeugen
rate (22)  |  rate (5)
Avatar ReatKay
ReatKay
#2 | 08. Jun 2012, 17:32
Mhn, ich bin noch nicht überzeugt, Worte sind und bleiben eben nur Worte. Das Gelesene lässt mich jedoch hoffnungsvoller auf TES:Online blicken, als das, was ich bisher lesen durfte. Auch die Tatsache, dass man schon seit 2007 daran arbeitet stimmt mich hoffnungsvoll. Wie sagt man so schön: die Hoffnung stirbt zuletzt.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Columbo1
Columbo1
#3 | 08. Jun 2012, 17:37
hat natürlich sau viel potenzial!
Hoffentlich versaut es Zenimax nicht!
rate (7)  |  rate (0)
Avatar the_guy
the_guy
#4 | 08. Jun 2012, 17:52
Ach verdammt gerade den Artikel gelesen und jetz bin ich doch geil auf TESO.

Besonders reizen tut mich dass es keine üblichen Questgeber geben wird und das Spiel mehr auf erforschen basiert.

Das PvP hört sich Interessant an besonders da es drei Fraktionen geben wird, ich hoffe nur dass der Fokus nicht zu sehr auf Pvp liegt wie etwa bei WAR.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar pacuu
pacuu
#5 | 08. Jun 2012, 18:14
Ich bin ein großer The Elder Scrolls Fan, aber dieses MMO wird mir wohl nicht gut werden - kann ich mir einfach nicht Vorstellen.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Shieky
Shieky
#6 | 08. Jun 2012, 20:43
viel hört sich zwar schön und gut an trotzdem werd ichs mir nich holen allein schon weils kein Aktives Kampfsystem bietet
rate (10)  |  rate (0)
Avatar jekubo
jekubo
#7 | 09. Jun 2012, 01:04
Kann man bei bereits 5 Jahren Entwicklung einen baldigen Release erhoffen?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Tarsius
Tarsius
#8 | 09. Jun 2012, 02:08
Zitat von jekubo:
Kann man bei bereits 5 Jahren Entwicklung einen baldigen Release erhoffen?


Bis jetzt ist es für nächstes Jahr angesetzten. ... aber naja...wir wissen ja was das bedeutet. ^^
rate (0)  |  rate (1)
Avatar ReatKay
ReatKay
#9 | 09. Jun 2012, 03:43
Zitat von Tarsius:


Bis jetzt ist es für nächstes Jahr angesetzten. ... aber naja...wir wissen ja was das bedeutet. ^^


Mir ist lieber, die Jungs und Mädels bei Zenimax werkeln länger dran und halten ihre Versprechen (weniger MMO-Einheitsbrei), als dass sie ein Spiel bringen, dass ausser dem Franchise-Namen nichts mit diesem zu tun hat und sich spielt wie der ganze Einheitsbrei.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Tamasuke
Tamasuke
#10 | 09. Jun 2012, 08:24
Das einzig wirklich gute scheint das RVR (PvP) in diesem spiel zu sein.. DAOC lässt grüßen, und das ist gut so.

Open World massive Pvp zwischen 3 fraktionen ist wie DAOC zeigt, einfach das beste pvp system was es in einem MMO einfach nur geben kann.



negativ für mich persönlich ist, dass man die story solo locker erledigen kann, für mich bedeutet MMO immernoch : MASSIVE MULTIPLAYER.. man muss nicht alles mit spielern zusammenspielen..


aber für mich hat sandboxing, schon alleine auf dauer, mehr bestand als ein story spiel ala Star wars, was man durchspielt und gut ist.
rate (2)  |  rate (0)

ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
14,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
22,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Bethesda The Elder Scrolls Online (Download) (PC/Mac)
ab 14,99 € Zum Preisvergleich
2 Angebote | ab 0,00 € Versand
Square Enix The Elder Scrolls Online (PEGI) (PC)
ab 16,76 € Zum Preisvergleich
2 Angebote | ab 2,45 € Versand
Bethesda The Elder Scrolls Online (PC/Mac)
ab 19,99 € Zum Preisvergleich
11 Angebote | ab 3,00 € Versand
» weitere Angebote
Tipps & Guides

Details zu The Elder Scrolls Online

Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 04. April 2014
Publisher: Bethesda
Entwickler: ZeniMax Online Studios
Webseite: http://elderscrollsonline.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 33 von 5705 in: PC-Spiele
Platz 2 von 259 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 4 Einträge
Spielesammlung: 118 User   hinzufügen
Wunschliste: 128 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
The Elder Scrolls Online im Preisvergleich: 7 Angebote ab 14.99  The Elder Scrolls Online im Preisvergleich: 7 Angebote ab 14.99
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten