The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited - PC
Online-Rollenspiel  |  Release: 04. April 2014  |   Publisher: Bethesda
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8

The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited Guide - Klassen, Skills & Level-System in TESO

Der Einsteiger-Guide zu The Elder Scrolls Online klärt alle wichtigen Fragen zu Level-System, Skills und den Attributen und zeigt alle Gilden-, Klassen- und Waffen-Fertigkeiten in TESO.

Von Philipp Elsner |

Datum: 10.02.2014 | zuletzt geändert: 11.02.2014, 11:06 Uhr


TESO: Erfahrungs-System: Attribute & Skills

In The Elder Scrolls Online erhält die Spielfigur durch Level-Aufstiege und andere Erfolge Erfahrungspunkte und wird so immer mächtiger. Außerdem können die individuellen Skills und die grundlegenden Attributs-Werte gesteigert werden, um den eigenen Recken an seine Rolle anzupassen.

Der Guide zu TESO gibt einen Überblick über sämtliche Rassen, alle Klassen und ihre jeweiligen Fähigkeiten sowie Tipps zum Level- und Skill-System.

  • Erfahrungspunkte durch: Aufleveln, Skyshards, Questbelohnung
  • Bei Level-Up: 1 Punkt für Attribute, 1 Punkt für Skills/Fähigkeiten

Attribute

  • Leben (primäres Attribut für: Tanks, Nahkämpfer)
  • Magicka (primäres Attribut für: Zauberer, Templer)
  • Stamina (primäres Attribut für: Nachtklingen, Drachenritter)

Attributs-Punkte können auf die drei Basis-Attribute in Elder Scrolls Online verteilt werden: Health (Gesundheit), Magicka (Mana), Stamina (für Sprints, Ausweichen und Waffen-Fähigkeiten). Die Attribute sind für alle Rassen und Klassen identisch.

Diese Werte geben die grundlegenden Charakteristiken der Spielfigur in TESO wieder. Der Charakter verliert Gesundheit durch Schaden, verbraucht Magicka für das Casten von Zaubern und benötigt Stamina für Sprinten, Blocken, Ausweichen, Unterbrechen von gegnerischen Angriffen und Schleichen. Durch die Steigerung verbessert sich nicht nur die Menge, sondern auch die Regenerationsrate der Attributs-Ressource.

Mit der gezielten Steigerung der Attribute durch erworbene Erfahrungspunkte, kann sich der Charakter an seine zugedachte Rolle in TESO anpassen. Ein Tank sollte seine Lebensenergie und damit seine Überlebensfähigkeit steigern. Magier und andere Charaktere, die hauptsächlich Zaubersprüche einsetzen, steigern ihren Magicka-Ressourcen, um mehr und schneller Zauber wirken zu können. Mit gesteigertem Stamina-Wert werden dagegen unter anderem das Block-Potenzial und die Sprint-Reichweite erhöht.

Attributs-Punkte können an entsprechenden Schreinen gegen eine Gebühr zurückgesetzt und neu verteilt werden. Das ist besonders nützlich, um zu Beginn viele Attributs-Punkte in zusätzliche Gesundheit und Stamina zu investieren, sodass Mobs schneller erledigt und anfängliche Quests schnell absolviert werden können. Bei Erreichen der Level Cap können die Attribute neu verteilt werden, da man jetzt eher eine Vorstellung davon hat, auf welche Rolle man seinen Charakter spezialisieren möchte.

Skills/Fähigkeiten

Mit den Fähigkeits-Punkten kann man für den eigenen Charakter in The Elder Scrolls Online neue Skills, die in einem Skill-Baum thematisch aneinander gekoppelt sind, freischalten.

Die Skills in TESO unterteilen sich in die Über-Kategorien:

  • Klasse
  • Waffe
  • Rüstung
  • Gilde/Welt
  • Rasse
  • Crafting

Anders als in Skyrim und vorhergehenden Titeln der Elder-Scrolls-Reihe wird eine einzelne Fertigkeit nicht gezielt durch wiederholten Einsatz aufgewertet. Stattdessen werden Fähigkeiten gesteigert, indem sie beim Sammeln von Erfahrung der Skill-Leiste liegen, d.h. auch Skills, die nicht verwendet werden, erhöhen sich solange sie sich in der Hotbar befinden.

Wer also z.B. als Templer die Spielfigur zum Heiler machen will, muss beim Absolvieren von Quests nicht andauernd ins Leere heilen, sondern lediglich den entsprechenden Zauber mit sich herumtragen und sich mit anderen Fähigkeiten und Waffen durchkämpfen – alle Skills in der Leiste werden gleichermaßen gesteigert.

Ist die fünfte und höchste Stufe erreicht, kann der entsprechende Skill für einen Erfahrungspunkt gemorpht/transformiert werden – er erhält damit eine von mehreren zusätzlichen Funktionen oder wird verstärkt. Welche neue Eigenschaft hinzukommt, entscheidet der Spieler: Die Templer-Fähigkeit »Rushed Ceremony« heilt z.B. in der Grundversion einen Verbündeten. Sie kann nach genügend Aufwertungen dann entweder zur Massenheilung oder zur zusätzlichen Magicka-Spende gemorpht werden.

Wie in der Rollenspiel-Serie üblich, gilt also bei TESO zwar grundsätzlich das learning-by-doing-Prinzip: Jeder Charakter kann sich in fast jeder beliebigen Disziplin zum Meister hocharbeiten. Aber: Die aktive Anwendung ist nicht mehr nötig. So können auch Fähigkeiten quasi passiv gesteigert werden, ohne sie einzusetzen.

Deshalb lohnt es sich auch nicht extra Punkte aufzusparen, um später zu entscheiden, welchen Weg man denn gehen möchte. Es sei denn, man hat schon fünf Skills in seiner Leiste und ist vorerst zufrieden. Dann kann man sich mit Ruhe ein Polster schaffen, um für schlechte Zeiten vorbereitet zu sein.

Ab Rang 15 schaltet man den Waffenwechsel frei, der einem erlaubt, eine alternative Leiste zu befüllen. Wechselt man sein Waffenset, stehen dann diese sechs Slots zur Wahl. Es gibt beim Wechsel keinen Cooldown oder andere Einschränkungen. Bei ausgeklügeltem Skillset lassen sich so bis zu 12 Skills bedienen.

Durch das Aufleveln (oder »Morphen«) einer Fähigkeit in einem bestimmten Skill-Tree, werden weitere Fähigkeiten in diesem Talentbaum freigeschaltet – dann kann man Erfahrungspunkte investieren. Wer also eine neue Fähigkeit erwerben will, muss Skills genau dieser Unter-Kategorie in der Leiste behalten. Um beispielsweise das Runengefängnis der Zauberer-Klasse freizuschalten, muss zuerst Rang 20 in Magie-Baum »Dunkle Magie« erreicht werden.

Sind genügend Punkte in einen Talentbaum geflossen, lässt sich eine Ultimate-Fähigkeit freischalten, die besonders mächtig ist. So erhält der Drachenritter z.B. Zugriff auf die Fähigkeit Drachen-Sprung, Magier auf den Zauberspruch Überladung und Templer erhalten die Nova. Die Ultimates in TESO verbrauchen aber im Gegensatz zu anderen Fähigkeiten kein Magicka oder Ausdauer, sondern müssen durch Kämpfe und Anwendung von Skills aufgeladen werden, bevor sie einsatzfähig sind.

Passive Fähigkeiten

Skill-Punkte können auch in passive Fähigkeiten investiert werden. Diese haben einen permanenten Effekt auf den Spielcharakter und können nicht ausgelöst werden – daher belegen sie auch keinen Slot in der Hotbar. So können passive Effekte z.B. den eigenen Grundschaden erhöhen, Lebensregeneration oder Resistenzen verstärken, Schaden reflektieren oder ähnliches.

Was nimmt Einfluss auf die verfügbaren Skills?

  • Rasse (1 x Skill-Tree)
  • Klasse (3 x Skill-Tree)
  • Besondere Ereignisse: Gildenbeitritt, Vampirismus, Werwolf, etc.

Allgemein verfügbar: Waffe, Rüstung, Crafting, usw.

26 von 27 Leser fanden diesen Guide hilfreich

Beitrag bewerten

War dieser Beitrag hilfreich für Sie? Ja Nein

Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Blacklabel82
Blacklabel82
#1 | 10. Feb 2014, 17:08
Danke Gamestar ! Guter Artikel ;)
rate (13)  |  rate (5)
Avatar hof2kplayer
hof2kplayer
#2 | 10. Feb 2014, 17:28
Puh, man kann sich echt ein paar Gedanken mache bevor man anfängt zu spielen.
Welche Allianz?
Welches Volk?
Welches Klasse?
Welchen Klassentree? obwohl, man wird wohl genug Skillpunkte am Ende zur Verfügung haben, um echt vieles zu skillen, und mehr als einen Skilltree wird wohl auch Möglich sein neben 2 Waffentrees usw.
Welche Waffen in Kombination zur Klasse?
Welche Rüstungsart?
Welches Handwerk?
rate (6)  |  rate (4)
Avatar diavoloman
diavoloman
#3 | 10. Feb 2014, 17:44
Super Artikel. :)

Die Entscheidungsfreiheit ist doch relativ groß was Charakter Erstellung betrifft. Ich habe glaube alle Kombinationen schon erstellt und ausprobiert, aber so richtig entscheiden kann ich mich nach wie vor nicht.

Dieser Artikel hilft da schon ungemein. :)
rate (5)  |  rate (3)
Avatar DrH0u5e
DrH0u5e
#4 | 10. Feb 2014, 17:46
Super, dankeschön @Gamestar! :)
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Nathaniel
Nathaniel
#5 | 10. Feb 2014, 19:29
Rasse (1 x Skill-Tree)

Das scheint nicht richtig zu sein (?). Die Rassen-Skills werten sich alle Linear auf, soweit ich es jedenfalls gespielt habe.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar ThreeL
ThreeL
#6 | 10. Feb 2014, 20:41
Finde das Skillsystem in dem Spiel sehr sehr schwach, einer meiner Kritikpunkte.
rate (4)  |  rate (18)
Avatar Kazan
Kazan
#7 | 10. Feb 2014, 21:15
Zitat von ThreeL:
Finde das Skillsystem in dem Spiel sehr sehr schwach, einer meiner Kritikpunkte.
es hat mehr tiefe und Entscheidungs Möglichkeiten als der vereinfachte dreck in WoW
rate (16)  |  rate (10)
Avatar Nathaniel
Nathaniel
#8 | 10. Feb 2014, 21:22
Was definitiv gefällt: der gezielte Einsatz von Magika und Stamina. Kein dümmliches Spammen von Rotationen mehr.

Was weniger gefällt: Ich kann mich nicht mit den unbegrenzten Skillpunkten anfreunden. Da sollte es ein Kontingent geben dass einen zu Entscheidungen zwingt ähnlich wie die Vergabe der Stat Points.
rate (1)  |  rate (6)
Avatar doZnkekZ
doZnkekZ
#9 | 10. Feb 2014, 22:42
Zitat von Nathaniel:
Was definitiv gefällt: der gezielte Einsatz von Magika und Stamina. Kein dümmliches Spammen von Rotationen mehr.

Was weniger gefällt: Ich kann mich nicht mit den unbegrenzten Skillpunkten anfreunden. Da sollte es ein Kontingent geben dass einen zu Entscheidungen zwingt ähnlich wie die Vergabe der Stat Points.

Hat man denn wirklich unbegrenzte Skillpunkte? Ich kann noch nicht
sehen wie viele Skyshards man finden kann oder wieviele Quests mir
einen Skillpunkte geben werden. Ich weiß nur das man pro Level
up einen Skillpunkt bekommt. Aber diese Punkte alleine reichen
niemals um alles zu skillen.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar Kenkuso
Kenkuso
#10 | 10. Feb 2014, 22:45
Zitat von doZnkekZ:

Hat man denn wirklich unbegrenzte Skillpunkte?


Man kann halt am Ende alles vollgeskillt haben glaub ich. Aber das ist im Prinzip doch egal, weil man von den ganzen nur auf zwölf aktive (mit Waffenwechsel)Skills zurückgreifen kann.
rate (5)  |  rate (2)

Details zu The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited

Cover zu The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited
Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 04. April 2014
Publisher: Bethesda
Entwickler: ZeniMax Online Studios
Webseite: http://elderscrollsonline.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 110 von 6657 in: PC-Spiele
Platz 12 von 299 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 5 Einträge
Spielesammlung: 341 User   hinzufügen
Wunschliste: 132 User   hinzufügen
The Elder Scrolls Online ab 1,99 € im Preisvergleich  The Elder Scrolls Online ab 1,99 € im Preisvergleich  |  The Elder Scrolls Online ab 15,50 € bei Amazon.de  The Elder Scrolls Online ab 15,50 € bei Amazon.de
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten