CD Projekt RED : CD Projekt RED will DLCs weiterhin kostenlos anbieten. CD Projekt RED will DLCs weiterhin kostenlos anbieten. Viele Entwicklerstudios verlangen für die DLCs (Downloadable Content) Geld von den Spielern. Nach Ansicht von CD Projekt RED ( The Witcher 2: Assassins of Kings ) ist dies jedoch der falsche Weg. Wie der Mitarbeiter Konrad Tomaszkiewicz jetzt in einem Interview mit dem Magazin VG247 erklärt hat, werde sein Team auch in der Zukunft an der Vorgehensweise festhalten, Download-Inhalte kostenlos anzubieten. Dies sei für ihn ein ganz normaler Service am Kunden.


»Wir haben immer an kostenlose DLCs geglaubt. Wir sehen DLCs als einen normalen Service nach dem Release eines Spiels an, für den man kein Geld verlangen sollte. Früher, als Retail-Spiele den Markt dominiert haben, gab es Expansion-Packs. Diese boten enorm viel Inhalt und waren ihr Geld wert.

Würden die aktuellen DLCs dieselbe Menge an Inhalten bieten, wären sie ihr Geld ebenfalls wert. Doch in den meisten Fällen haben die Spieler das Gefühl, dass zu viel für das bezahlen, was sie letztendlich erhalten. Das ist der Grund, warum wir unsere Erweiterungen kostenlos anbieten. Das ist außerdem ein Weg, um den Leuten >Danke< zu sagen, die sich dazu entschieden haben, unser Spiel zu kaufen anstatt es von einer nicht authorisierten Quelle zu kopieren.«

Wie stehen Sie zu diesem Thema? Sollten DLCs generell kostenlos sein? Oder ist derzeit der Gegenwert vieler DLCs einfach zu niedrig? Diskutieren Sie in unserem Forum!

The Witcher 2: Assassins of Kings
Geralt von Riva, der grauhaarige Monsterjäger, Weiberheld und Schwertschwinger ist wieder da ...