The Witcher 2: Assassins of Kings : Update: Bei unserem Vergleich der beiden Versionen kamen wir zu ähnlichen Ergebnissen. Die Download-Variante von Gog.comerzielte leicht schnellere Bildwiederholraten. Im Schnitt läuft die Retail-Fassung circa 15% langsamer. Wer also auf einen erheblichen Performanceschub hofft, dürfte enttäuscht werden. Die Ladezeiten verkürzten sich auf unserem Testsystem nicht.

Ursprüngliche Meldung: The Witcher 2: Assassins of Kings gehört zu den aktuell schönsten Spielen auf Markt. Wer das Rollenspiel um den Hexer Geralt in maximalen Grafikeinstellungen genießen möchte, braucht allerdings einen sehr potenten Rechner. Einige Spieler berichten nun von starken Performance-Unterschieden zwischen der Verkaufsversion und der beispielsweise bei GoG.com erhältlichen Download-Variante.

Laut einem Foreneintrag auf der Webseite notebookreview.com soll die Verkaufsversion des Rollenspiels 20-30% schlechtere Performance bieten als die Download-Version ohne den SecuROM-Kopierschutz. Einige Spieler sprechen sogar von bis zu 40 % Leistungsunterschied.

Der User rileysrants zeigt in einem Youtube-Video den vermeintlichen Leistungsunterschied. In der Verkaufsversion des Spiels liefert The Witcher 2: Assassins of Kings laut dem Programm Fraps in den gezeigten Spielszenen Bildraten von 22-25 Bilder pro Sekunde. Danach ersetzt er zwei Dateien der Verkaufsversion mit denen der Download-Version, startet das Spiel und erhält mit 30-32 Bildern pro Sekunde deutlich bessere Bildraten. Änderungen an den Grafikoptionen hat er laut eigenen Aussagen nicht vorgenommen, diese sind im Video auch nicht zu sehen. Auch die Ladezeiten des Spiels fallen mit den DRM-freien Dateien kürzer aus.

Ob die Bildraten im Video in irgendeiner Weise manipuliert worden sind ist nicht klar, einige Foren-User bestätigen in den Kommentaren jedoch den Effekt.