DirectX 12 : Batman: Arkham Knight und The Witcher 3: Wild Hunt erhalten keinen nachträglichen DirectX-12-Support. Ein Blog-Eintrag hatte entsprechende Spekulationen ausgelöst. Batman: Arkham Knight und The Witcher 3: Wild Hunt erhalten keinen nachträglichen DirectX-12-Support. Ein Blog-Eintrag hatte entsprechende Spekulationen ausgelöst.

Zum Thema Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 23,99 € bei GamesPlanet.com Ein Blog-Beitrag des Computerhardware-Herstellers MSI hat für reichlich Verwirrung rund um den möglichen DirectX-12-Support der beiden Spiele Batman: Arkham Knight und The Witcher 3: Wild Hunt gesorgt. Darin vermutet das Unternehmen, dass Spieler wahrscheinlich bereits in den beiden genannten Titeln die ersten Vorteile der neuen Schnittstellensammlung von Microsoft würden erkennen können.

Bei vielen Fans und auch Journalisten sorgte diese Äußerung für die Mutmaßung, dass sowohl Batman: Arkham Knight als auch The Witcher 3: Wild Hunt nachträglich per Patch mit einem vollständigen DirectX-12-Support ausgestattet werden können. Die englischsprachige Webseite Gamepur stellte die nachzureichende DX12-Unterstützung sogar als Tatsache dar.

Allerdings scheint hier vielmehr der Wunsch Vater des Gedankens gewesen zu sein: Der missverständliche Blog-Eintrag wurde zwischenzeitlich wieder von der offiziellen MSI-Webseite entfernt. Außerdem hat zumindest das Entwicklerstudio CD Projekt RED stets betont, alleine aufgrund der zeitlichen Begebenheiten keine DirectX-12-Unterstützung in The Witcher 3: Wild Hunt berücksichtigen zu können.

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.