The Witcher 3: Wild Hunt : Die zusätzliche Entwickungszeit für The Witcher 3: Wild Hunt wird nicht zur Erstellung weiterer Inhalte genutzt. Die zusätzliche Entwickungszeit für The Witcher 3: Wild Hunt wird nicht zur Erstellung weiterer Inhalte genutzt.

Zum Thema Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 19,99 € bei GamesPlanet.com Der Release des Rollenspiels The Witcher 3: Wild Hunt wurde Anfang Dezember auf den 19. Mai 2015 verschoben. Allerdings wird der Entwickler CD Projekt RED die zusätzliche Zeit keinesfalls nutzen, um weitere Inhalte einzufügen.

Dies geht aus einem aktuellen Interview des Magazins Nerdacy mit dem Geschäftsführer von CD Projekt RED, Marcin Iwinski, hervor. Dieser erklärte, dass sämtliche Inhalte für The Witcher 3 bereits fertiggestellt sind und die Zeit bis zum Release ausschließlich in das Bugfixing investiert wird.

»Wir entfernen die letzten Bugs und nehmen in einigen Bereichen noch Optimierungen vor. Das wird in einer reibungsloseren und fesselnderen Erfahrung resultieren. Und ja, das Spiel wird zudem auf allen Plattformen besser aussehen.

Die Inhalte sind bereits festgelegt, so dass es diesbezüglich keine Änderungen mehr geben wird. Die Größe der offenen Welt in The Witcher 3 ist beispiellos. Habt also keine Angst: Es wird genügend Gameplay geben, um euch über Wochen hinweg zu beschäftigen.«

Diese Aussage deckt sich mit der Stellungnahme von Adam Kicinski, dem Präsidenten von CD Projekt RED, über die wir Mitte Dezember berichtet hatten. Auch er stellte klar, dass die zusätzliche Zeit vor allem für das Bugfixing vorgesehen ist.

» Den Test von The Witcher 3: Wild Hunt auf GameStar.de lesen

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.