The Witcher 3: Wild Hunt : Die Mod-Tools für The Witcher 3: Wild Hunt sollen den Fans große Freiheiten gewähren. Die Mod-Tools für The Witcher 3: Wild Hunt sollen den Fans große Freiheiten gewähren.

Zum Thema Witcher 3: Wild Hunt ab 9,98 € bei Amazon.de The Witcher 3: Wild Hunt für 19,99 € bei GamesPlanet.com Wie schon beim direkten Vorgänger The Witcher 2: Assassins of Kings wird es auch für das Rollenspiel The Witcher 3: Wild Hunt eine Vielzahl offizieller Mod-Tools geben. Dies hat der Entwickler CD Projekt RED jetzt nochmals bestätigt.

Wie der Grafiker José Teixeira jetzt in einem Video-Interview mit der Webseite WitcherBR erklärt hat, sind diese Tools jedoch noch nicht fertig. Das Team muss diese vor dem Release noch etwas überarbeiten, so dass vor allem die Handhabung verbessert wird.

Wir arbeiten derzeit daran. Während der Entwicklung des Spiels mussten wir viele neue Dinge und viele Tools erstellen. Zum jetzigen Zeitpunkt ist diese Software - das REDKit und die REDEngine - zwar gut, aber kompliziert in der Handhabung. Es ist kompliziert, weil viele der neuen Dinge sehr schnell erstellt wurden und schwer zu benutzen sind. Jetzt arbeiten wir daran, ihre Handhabung für die Öffentlichkeit zu vereinfachen. Danach werden wir sie veröffentlichen. Wir wollen so viel Freiraum wie möglich gewähren, damit die Fans alles machen können, was sie wollen.

Mehr: Die Preview von The Witcher 3: Wild Hunt auf GameStar.de

Wann genau das neue REDKit für The Witcher 3: Wild Hunt erscheinen wird, ist bisher noch nicht bekannt. Allerdings lässt die Aussage von Teixeira darauf schließen, dass die Tools wohl nicht zum Release des Spiels am 19. Mai 2015 erhältlich sein werden. Bei The Witcher 2 hat es immerhin zwei Jahre gedauert, bevor das REDKit zur Verfügung stand.

The Witcher 3: Wild Hunt
Geralts Igni-Feuerzauber lässt sich zum Flammenstrahl aufrüsten.