Tom Clancy's H.A.W.X. 2 - PC

Action-Simulation  |  Release: 12. November 2010  |   Publisher: Ubisoft
Seite 1 2   Fazit Wertung

Tom Clancy's H.A.W.X. 2 im Test

Die Rückkehr der gelben Killer-Quadrate

Im neuen Ubisoft-Flieger Tom Clancy's H.A.W.X. 2 entscheiden Sie selbst, ob Sie realistisch fliegen und kämpfen oder lieber spannende Gefechte erleben.

Von Martin Deppe |

Datum: 12.11.2010


Zum Thema » Test-Video zu H.A.W.X. 2 Kommentierte Spielszenen Im Ersten Weltkrieg schossen Piloten anfangs noch mit Pistolen aufeinander und schmissen Granaten einfach aus dem offenen Cockpit auf feindliche Stellungen. Im Zweiten Weltkrieg feuerten MGs und Kanonen aus Flügelwurzeln und Propellernaben, die ersten Raketen flogen stumpf nach vorne. In Tom Clancy's H.A.W.X. 2 suchen sich die Raketen selbst ihr Ziel, und das auf mehrere Kilometer Entfernung. Die Ziele, das sind gelbe Rauten, und wenn sich eine rote Raute in die gelbe schiebt und penetrant piept, dann wird das Ziel zum potenziellen Opfer. Das klingt nüchtern und technologisch - und so spielt sich das Actionspiel aus Ubisofts Tom Clancy-Truppenparade auch. Wenn Sie es wollen.

Tom Clancy's H.A.W.X. 2
Die Landschaften sehen teilweise atemberaubend echt aus, auch ohne DirectX-11-Unterstützung (hier: DirectX 10).

Denn Sie können auch nah ran an den Feind, Dogfights erzwingen, mit der Bordkanone vorhalten, sich rasante Duelle liefern, im Tiefflug Schiffe, Panzer und Radaranlagen schreddern. Und dabei völlig unnötig in Hindernisse krachen, Ziele verfehlen, im Flakfeuer scheitern. Aber viel mehr Spaß haben als der Knöpfchendrücker mit seiner Fire-and-Forget-Spielweise.

Internet-Pflicht
H.A.W.X. 2 verwendet Ubisofts umstrittenen Kopierschutz »Game Launcher«, der zum Spielen zwingend eine permanente Internet-Verbindung voraussetzt. Außerdem müssen Sie sich zuvor persönlich registrieren und Ihr Spiel an das Konto binden. Ein Weiterverkauf ist damit unmöglich.

Lahme Drohnen

Dabei versucht Ubsioft Bukarest in den ersten Kampagnen-Missionen alles, um Ihnen genau diesen Spaß zu vermiesen. Als Neuerungen zum Vorgänger bauten die Entwickler Luftbetankung, Trägerlandungen und exzessive Drohneneinsätze in H.A.W.X. 2 ein. Alles realistisch natürlich, aber auch langsam und -weilig. Denn viele cool blinkende Zahlen auf einem Nachtsicht-grünen Bildschirm, auf dem wir mit unserer Aufklärungsdrohne ein verdächtiges Fahrzeug anvisieren, täuschen nicht über unsere anspruchslose Aufgabe hinweg: Im Prinzip müssen wir nur auf Befehl über den Bildschirm scrollen und alle halbe Minute verdächtige Gebäude und Schiffe markieren.

Tom Clancy's H.A.W.X. 2 : So dicht kommen Sie selten an Feindflieger heran, denn die meisten Duelle werden mit Raketen entschieden. So dicht kommen Sie selten an Feindflieger heran, denn die meisten Duelle werden mit Raketen entschieden.

Und wer auf die Idee kam, eine fummelige Luftbetankung zu basteln, bei der wir unter Zeitdruck einen Rüssel in einen Schlauchtrichter bugsieren müssen, hat vermutlich auch die dämlichen vier Punkte in H.A.W.X. 2 verbrochen.

Endlich Schlachtgefühl

Doch nach dem zähen Einstieg kippt das Spiel plötzlich. Wir bombardieren die vorhin markierten Ziele, immer noch bei Nacht, immer noch aus sicherer Höhe mit Präzisionsbomben. Aber die können wir nur abwerfen, wenn das ahnungslose Fahrzeug auf breiten, leeren Straßen und Plätzen unterwegs ist - in dichter Bebauung könnten wir ja Zivilisten treffen (dass wir in anderen Missionen hemmungslos beim Feuern auf Bodenziele mit Bordkanone und Raketen ganze Häuserblocks beharken, sei nur nebenbei erwähnt). Plötzlich steigen Abfangjäger auf, wir verlassen die Bombenschützen-Perspektive und wehren uns mit der Bordkanone - einer der wenigen Einsätze, in der wir sie zwingend einsetzen müssen.

Dann geht es Schlag auf Schlag: Wir greifen Bohrplattformen an, bestückt mit SAM-Raketenwerfern, dazwischen Hubschrauberträger und Fregatten, darüber Jäger und Kampfhelikopter. Wir sollen Marines Luftunterstützung geben, die mit Zerstörern anrücken. In vielen Spielen gehören solche Eskorteinsätze zu den nervigsten, weil unsere Schützlinge gerne dusselig in ihr Verderben fahren, statt sich hinter unseren breiten Schultern zu verstecken.

Doch hier greifen die Zerstörer ins Gefecht ein, unsere Flügelmänner denken gut mit (nur selten können wir ihnen direkte Befehle geben), und erstmals entsteht richtiges Schlachtgefühl. Das liegt auch daran, dass Ziele auf den Bohrinseln wegen der vielen Türme, Antennen und Rohranlagen nur schlecht mit Lenkraketen zu erwischen sind, wir müssen uns oft durchs Stahlgewirr schlängeln. Ärgerlicherweise kommentieren unsere Kameraden das Geschehen immer noch unpassend; zerstörte Flakstellungen etwa mit einem »Treffer! Er schmiert ab!«.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (26) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar IIRaidenII
IIRaidenII
#1 | 12. Nov 2010, 11:27
GutesSpiel aber dank dem Ubisift Misst beinahe unbrauchbar!

Was machen denn Leute die im Wald wohnen? Könnens net spielen super! Einfach eine Frechheit.
rate (17)  |  rate (6)
Avatar Clawhammer
Clawhammer
#2 | 12. Nov 2010, 11:47
Wie hat das Game schonwieder diesen blöden Ubisoft Launcher?
rate (14)  |  rate (6)
Avatar Fred DM
Fred DM
#3 | 12. Nov 2010, 11:49
mich dünken selbst relativ magere 75% (oder 70%, wenn man das spiel so spielt wie es gedacht war) noch zuviel, nach dem, was im test so geschrieben steht.

nach dem lahmen vorgänger und wegen dem idiotischen kopierschutz werde ich das spiel sicher nicht kaufen.
rate (10)  |  rate (6)
Avatar SombreroMM
SombreroMM
#4 | 12. Nov 2010, 11:56
Sorry aber ehrlich gesagt ist das Spiel doch der selbe Schund wie schon der erste Teil, und der war eines der enttäuschensten Spiele der letzten Jahre.
rate (6)  |  rate (8)
Avatar intruder2
intruder2
#5 | 12. Nov 2010, 12:17
Wird sicher schnell wieder billig zu haben sein wie alle UbiFail-Spiele seit es den UbiLauncher gibt.
Prince of Persia ist z.B. fast direkt in die Grabbelkiste gewandert und der Rest war auch schnell dort...
rate (6)  |  rate (6)
Avatar Proti
Proti
#6 | 12. Nov 2010, 12:36
Nichts aus dem Vorgänger gelernt... Gleicher Blödsinn neu verpackt.

Übrigens war der Test etwas kurz und das Testvideo hätte ruhig ein wenig mehr zeigen dürfen. Da war der Test zu Teil 1 einiges besser.
rate (5)  |  rate (3)
Avatar Einkaufswagen
Einkaufswagen
#7 | 12. Nov 2010, 12:36
Naja, die kommen auch noch drauf - wer längerfristig mittelmäßige Spiele rausbringt und diese dann noch mit dem wohl verhasstesten Kopierschutz versieht, den es derzeit gibt, bekommt am Ende unter Garantie auch die Quittung dafür...
rate (7)  |  rate (3)
Avatar Blackknight
Blackknight
#8 | 12. Nov 2010, 12:55
Zitat von Clawhammer:
Wie hat das Game schonwieder diesen blöden Ubisoft Launcher?

Steht doch im Test. Manchmal hilft lesen wirklich weiter :)

Und ich bleibe dabei, Spiele mit Ubi Launcher werden nicht gekauft basta.
rate (7)  |  rate (2)
Avatar aForce
aForce
#9 | 12. Nov 2010, 13:07
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Proti
Proti
#10 | 12. Nov 2010, 13:11
Zitat von IIRaidenII:
GutesSpiel aber dank dem Ubisift Misst beinahe unbrauchbar!


Man muss aber schon ziemlich anspruchslos sein damit man dem Spiel etwas abgewinnen kann. Wenn man sich Wege suchen muss damit das Spiel einigermassen anspruchsvoll wird kann doch etwas nicht stimmen?

Das alte Crimson Skies macht mir heute noch mehr Spass als HAWX, weil sinnvolle Handlung, gute und passende Sprüche, tolles Fluggefühl trotz uralter Grafik und Gegner jagen sich nicht auf Erfassen - Abschiessen beschränkt.

Mal ganz davon abgesehen dass man HAWX in keiner Hinsicht als Action-Simulation bezeichnen kann, wenn sich jeder Flieger beinahe identisch fliegt und dabei wendig wie eine Fliege ist...

Wertung 75 halte ich für ziemlich grosszügig von Gamestar.
rate (6)  |  rate (3)

Titanfall - [PC]
23,95 €
zzgl. 5,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
Wasteland 2 - Win - Deutsch
27,88 €
zzgl. 6,99 € Versand
bei Hardwareversand
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Tom Clancy's H.A.W.X. 2

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii)
Genre Action
Untergenre: Action-Simulation
Release D: 12. November 2010
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Bucharest
Webseite: http://hawxgame.de.ubi.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 812 von 5735 in: PC-Spiele
Platz 21 von 498 in: PC-Spiele | Action | Action-Simulation
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 54 User   hinzufügen
Wunschliste: 11 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
H.A.W.X. 2 im Preisvergleich: 1 Angebote ab 9,99 €  H.A.W.X. 2 im Preisvergleich: 1 Angebote ab 9,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten