The Division : Welche Knarre für welche Situation? Wir geben Tipps zu den Waffentypen in The Division. Welche Knarre für welche Situation? Wir geben Tipps zu den Waffentypen in The Division.

Zum Thema » Video: The Division FAQ Antworten auf die wichtigsten Fragen » The Division Beta Infos zu Termin und Zugang The Division ab 3,74 € bei Amazon.de Tom Clancy's The Division Season Pass für 31,99 € bei GamesPlanet.com In The Division können wir insgesamt drei Waffen ausrüsten, zwischen denen wir nach Bedarf jederzeit per Knopfdruck hin und herwechseln. Während der dritte Waffenslot stets von einer Pistole belegt wird, haben wir bei den beiden Hauptslots (Primär- und Sekundärwaffe) die Qual der Wahl.

Sechs verschiedene Waffentypen stehen laut aktuellen Informationen zur Verfügung - von der Schrotflinte über Maschinenpistolen bis hin zum Scharfschützengewehr. Wir stellen alle sechs Waffentypen vor und geben Tipps, für welche Feinde und Situationen sich die Schießprügel eignen.

Passend zum Thema: The Division - Alle Waffen in der Übersicht

Pistolen

Pistolen können in The Division durchaus stark sein und zeichnen sich dadurch aus, dass sie extrem schnell einsatzbereit sind. Trotzdem ertappen wir uns im Spiel nur selten dabei, zur Seitenwaffe zu wechseln. Denn im Nahkampf sind Schrotflinten die bessere Wahl, bei Kämpfen auf mittlere Distanz greifen wir hingegen eher zum (leichten) Sturmgewehr.

Darüber hinaus ist es uns selbst auf dem höheren Missionsschwierigkeitsgrad nicht einmal passiert, dass uns die Munition für beide Hauptknarren ausgeht und wir deswegen notgedrungen auf die Pistole zurückgreifen mussten.

The Division : Aktivieren wir den mobilen Schild, können wir nur mit unserer Pistole feuern. Aktivieren wir den mobilen Schild, können wir nur mit unserer Pistole feuern.

Ganz ohne Pistole geht es dann aber doch nicht. Zücken wir mit dem entsprechenden Security-Skill den mobilen Schutzschild, können wir lediglich mit unserer Seitenwaffe feuern. Zudem könnte es sein, dass es im späteren Spielverlauf besonders mächtige Pistolen mit nützlichen Talenten gibt, die die per se eher vernachlässigbare Waffenkategorie etwas aufwerten.

Shotguns

Wie in jedem Shooter gilt auch in The Division: Schrotflinten richten verheerenden Schaden an, allerdings nur im Nahkampf. Ideal ist es daher, wenn die Kollegen einen Gegner mit Sperrfeuer unterdrücken, sodass er seine Stellung nicht mehr wechseln kann. Währenddessen können wir uns von Deckung zu Deckung bewegen und dann unsere Bleiladung aus nächster Nähe in den Widersacher pumpen.

Ebenfalls eine gute Taktik: Verfügt man über den mobilen Schutzschild (Security-Skilltree), kann man sich langsam aber sicher zur Position des Gegners bewegen. Anschließend muss man nur noch in Deckung gehen, damit der Charakter den Schild wegsteckt - oder gleich per Tastendruck den Schild-Skill abbrechen und zur Schrotflinte greifen.

The Division
Screenshot aus dem Update Konflikt

Der große Vorteil von Schrotflinten liegt darin, dass sie viel Schaden mit nur einem Schuss verursachen. Somit reicht es, kurz aus der Deckung zu spähen, abzufeuern und direkt wieder in Deckung zu gehen. Das reduziert die Chance, von Gegnern getroffen zu werden deutlich. Generell empfehlen wir jedoch, Shotguns lediglich bei herkömmlichen Feinden und bei Elite-Gegnern (violett markiert) zu verwenden. Die Gefahr, sich bei stärkeren Widersachern wie etwa Spezial-Gegnern (gelb markiert) in den Nahkampf zu wagen, ist einfach zu groß.

Assault Rifles

Sturmgewehre sind die Allrounder-Waffen in The Division. Sie bieten eine gute Balance aus Reichweite, Stabilität, Präzision und Magazingröße bei einer soliden Feuerrate. Wir haben sie daher fast immer in einem der beiden Hauptwaffenslots ausgerüstet. Durch die hohe Schussfrequenz können wir Gegner schnell unter Sperrfeuer setzen und sie an Ort und Stelle festnageln. Die bei Sturmgewehren angegebene DPS-Zahl (Schaden pro Sekunde) erreichen wir jedoch nur, wenn jede Kugel auch ins Ziel trifft. Und das ist bei Dauerfeuer eher unwahrscheinlich. Daher sollte man stets dosiert in Salven schießen.

The Division : Assault Rifles sind für jeden Zweck geeignet, weswegen wir stets eins bei uns führen. Assault Rifles sind für jeden Zweck geeignet, weswegen wir stets eins bei uns führen.

Tipp: Gegen gepanzerte Feinde kann der Kampf mit Assault Rifles schnell zäh werden. Daher unbedingt versuchen, dem Gegner in den Rücken zu schießen - hier liegt sein Schwachpunkt!

Submachine Guns (SMG)

Maschinenpistolen sind bissiger als Sturmgewehre, ihre extrem hohe Feuerrate erkaufen sie sich jedoch durch eine reduzierte Reichweite und eine geringe Stabilität. Da die Knarren bei Dauerfeuer enorm verziehen, eignen sie sich ausschließlich für Gefechte auf kurze Distanz - etwa in Häuserkämpfen.

Unterm Strich bieten sie aus unserer Sicht jedoch keinen nennenswerten Vorteil gegenüber Assault Rifles, da sie viel zu schwer zu bändigen sind. Zwar kann man die Schwächen von Maschinenpistolen mit den richtigen Aufsätzen etwas abfedern, wir sehen jedoch keinen Grund, zur SMG zu greifen.

Scharfschützengewehre / Designated Marksman Rifles (DMR)

Designated Marksman Rifles gehören zu den effektivsten Waffen des Spiels - wenn man mit ihnen umzugehen weiß. Ihre enorme Reichweite macht sie zur ersten Wahl, wenn es darum geht, weit entfernte Ziele (Scharfschützen) auszuschalten. Allerdings sind die DMR auch auf mittlere Distanz sehr verlässlich, vor allem dann, wenn man auf das Visier verzichtet.

The Division : DMRs mutieren in den richtigen Händen zu hocheffizienten Waffen. DMRs mutieren in den richtigen Händen zu hocheffizienten Waffen.

Da die meisten Snipergewehre lediglich ca. 10 Kugeln fassen, raten wir Einsteigern von den Distanzknarren ab. Geübte Spieler, die Kopftreffer beherrschen, dezimieren dafür spielend selbst große Feindgruppen.

Der große Nachteil: Die Munition geht vergleichsweise flott zur Neige, weswegen man sich die DMR für Spezial-Gegner oder gar Bosse aufheben sollte. Am besten kombiniert man ein Scharfschützengewehr mit einer Zweitwaffe, die eine hohe Feuerrate aufweist, also Assault Rifles oder LMGs.

Light Machine Guns (LMGs)

Leichte Maschinengewehre haben die dicksten Magazine aller Waffentypen und spucken mit jeder Salve vergleichsweise viel Schaden pro Sekunde (DPS) aus. Sie sind nicht so mobil wie Assault Rifles, aber in erster Linie ohnehin dazu gedacht, Feinde unter Druck zu setzen (Sperrfeuer), anstatt sie gezielt auszuschalten. Ein einziger Spieler mit einem LMG in der Gruppe kann im Schussgefecht das Zünglein an der Waage sein. Spieler mit leichten Maschinengewehren nehmen eine Supporter-Rolle ein - sie agieren aus dem Hinterfeld und halten Gegner mit Dauerfeuer in Schach. Somit behält das Team selbst bei mehreren Gegnern die Kontrolle.