Tomb Raider : Der Reboot Tomb Raider bekommt demnächst einen Nachfolger. Nun gibt es erste Informationen zum Inhalt und zur Finanzierung. Der Reboot Tomb Raider bekommt demnächst einen Nachfolger. Nun gibt es erste Informationen zum Inhalt und zur Finanzierung.

Brian Horton, Senior-Art-Director des im März 2013 veröffentlichten Serien-Reboots Tomb Raider, hat sich im Verlauf einer Frage-Antwort-Runde beim Bradford Animation Festival in der vergangenen Woche unter anderem auch zum bereits bestätigten Nachfolger des Action-Adventures geäußert - und dabei einige Details preisgegeben, wie computerandvideogames.com berichtet.

»Wir haben den Nachfolger angekündigt... Ich bin froh, dass ich endlich darüber reden kann. Das Tomb-Raider-Sequel ist das nächste Kapitel in der Entwicklung [von Lara] - ihr Leben verändert sich. Sie kann nicht wieder die werden, die sie einmal war.«

Trotz der hinter den Erwartungen von Publisher Square Enix zurückliegenden Verkaufszahlen von Tomb Raider wird die Geschichte der jungen Lara Croft also weiter fortgesetzt. Und hinsichtlich des Budgets soll sich wohl nicht allzu viel ändern, wie Horton weiter ausführt. Das Sequel habe ein ebenso hohes Budget wie der erste Teil - mehr ausgeben werde man nicht. Das Projekt sei jedoch »gut finanziert«, so Horton.

Square Enix hat sich übrigens erst kürzlich die Namensrechte an Tomb Raider: Reflections gesichert. Gut möglich, dass es sich dabei um den Namen des besagten Next-Gen-Nachfolgers handelt.

Einleitung
Als 1996 das erste Tomb Raider-Spiel erscheint, wird eine der bekanntesten Figuren der Spielegeschichte geboren: Lara Croft, die Schatzjägerin mit mindestens soviel Verstand wie Indiana Jones, aber bedeutend größerer Oberweite. Sie klettert und springt durch antike Tempelanlagen, löst Rätsel und rettet das eine oder andere Mal die Welt. Wir zeigen die komplette Spielserie von den Anfängen bis heute.