Transformers: The Dark Spark - PC

Action  |  Release: 24. Juni 2014  |   Publisher: Activision
Seite 1   Fazit Wertung

Transformers: Rise of the Dark Spark im Test

Führt zusammen, was nicht zusammen passt

Transformers: Rise of the Dark Spark fällt im Test auf die Metallnase: Die Kombination aus High-Moons Cybertron-Serie und Michael Bay’s Filmeuniversum ist nicht nur eine bescheuerte Idee, sondern auch ein schlechtes Spiel.

Von Kai Schmidt |

Datum: 27.06.2014


Zum Thema » Transformers 2 im Test Der viel bessere Vorgänger » Transformers-Spiele Die Geschichte der Roboter Transformers: Rise of the Dark Spark beginnt mit einer Krisenstimmung bei den auf der Erde gestrandeten Autobots: Die bösen Decepticons haben den »Dunkelspark« an sich gebracht, das unheilvolle Gegenstück zur Anführermatrix der Autobots. Doch wie kam der Dunkelspark überhaupt auf die Erde? Sollte er nicht auf Cybertron in einem gut bewachten Tresor liegen?

Um diese Frage zu klären, schlüpfen wir in die Rollen mehrerer Cybertron-Transformers und ballern uns durch eine Geschichte, die kurz vor den Ereignissen von High Moons Transformers: Untergang von Cybertron spielt. Um das neue Transformers-Spiel trotz Generation-1-Handlung irgendwie mit dem gerade angelaufenen Film zu verknüpfen, verzwirbelt Activision die Film- und Cybertron-Universen miteinander, indem die Transformers auf der Erde im kleinteiligen Filmdesign herumlaufen - und lässt auch noch ein anderes Entwickler-Team ran, nämlich die bislang auf Portierungen spezialisierten Edge of Reality. Was für eine bescheuerte Idee!

Statt wie in den beiden Spielen der Cybertron-Reihe Wert auf die Story und das Zusammenspiel der Charaktere zu legen, kämpfen wir uns hier durch einen uninspirierten Plot, 14 langweilig designte Kapitel und einige Bugs - und damit meinen wir nicht die Insecticons, die eine wichtige Rolle spielen.

Nur auf Steam
Die PC-Version von Transformers: Rise of the Dark Spark ist nur als Download über Steam verfügbar, während es die Fassungen für die alten und neuen Konsolen auch als Retail gibt. Die Steam-Version ist nach dem Kauf an das Steam-Konto gebunden und kann nicht weiterverkauft werden.

Auch Roboter brauchen Liebe

Klar boten auch die Vorgänger der High Moon Studios wenig mehr als grundsolides Geballer, doch immerhin waren sie spektakulär inszeniert, und man konnte als Transformers-Fan direkt die Liebe spüren, die in die beiden Spiele geflossen ist. Rise of the Dark Spark ist hingegen eine Fließbandproduktion, die zwar wie die Cybertron-Reihe aussieht und sich auch haargenau so spielt, doch außer Routine nicht viel zu bieten hat.

Transformers: Rise of the Dark Spark - PC-Screenshots
Schade: Der Samurai-Autobot hat zwar zwei mächtige Schwerter dabei, muss aber wie alle anderen gefälligst um sich ballern.

Schon nach wenigen Spielminuten sind wir angeödet von der Einfallslosigkeit des Spiels und entsetzt über die selbst bei höchster Qualitätsstufe matschigen Texturen auf den grobschlächtigen Objekten. Speziell die Levels, die auf der Erde spielen, sehen teilweise furchterregend schlecht aus, während die metallischen Texturen auf dem Heimatplaneten der Transformers die ein oder andere Unzulänglichkeit ganz gut kaschieren können. Faszinierendes Detail am Rande: Ein Transformer im Sportwagenmodus ist in diesem Spiel größer als ein amerikanischer Schulbus! Da hat wohl jemand seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Transformers Tower Defense

Zusätzlich zur Kampagne gibt es auch einen »Eskalation« genannten Mehrspielermodus, in dem wir (online) zu viert unsere Basis verteidigen und Welle um Welle anrückender Gegner erledigen müssen. Dabei ist nicht nur gutes Zusammenspiel gefragt, sondern wir müssen immer wieder im Level gefundenes Geld in die Aufrüstung unserer Abwehranlagen investieren.

Im Gegensatz zum Hauptspiel kommt hier tatsächlich Spaß auf, wenn man mit den richtigen Kampfgefährten unterwegs ist. Ebenfalls cool: Wir dürfen unsere Spielfigur (40 Charaktere werden nach und nach im Hauptspiel freigeschaltet) individuell mit Waffen und Fähigkeiten ausstatten. Wer allerdings auf einen Gegeneinander-Modus samt Do-it-yourself-Transformers wie in den Cybertron-Spielen hoffte, wird enttäuscht, denn außer Eskalation gibt es keine weiteren Mehrspieler-Modi.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Fazit
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar zeroSPARK
zeroSPARK
#1 | 27. Jun 2014, 18:36
Die Wertung ist gerechtfertig. Hab es für den PC angespielt. Enttäuscht!!! Lizenz Schrott. Der Teil davor war für mich persönlich richtig gut. Aber der neue. Vergiss es
rate (11)  |  rate (1)
Avatar newy
newy
#2 | 27. Jun 2014, 18:47
Versteh ich das richtig? Wenn die Transformers auf der Erde sind, haben sie das Design des Bayformers-Universum und auf Cybertron dann das gewohnte HM-G1-Design? Was für eine dumme und dämliche Idee...

Müssen wir befürchten, dass es Kanon ist?
rate (6)  |  rate (0)
Avatar suckimano
suckimano
#3 | 27. Jun 2014, 18:57
Interessant: Die Spiele zu den Filmen sind totaler Schrott und War for Cybertron und Fall of Cybertron sind sehr gut.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar varg696
varg696
#4 | 27. Jun 2014, 20:00
Warum ist der Test so kurz?
rate (4)  |  rate (1)
Avatar BobThePlayer
BobThePlayer
#5 | 27. Jun 2014, 20:59
Ach Du sche***
Die Vorgänger waren doch ganz gut und jetzt so 'nen Mist?
rate (8)  |  rate (0)
Avatar RedCorona
RedCorona
#6 | 27. Jun 2014, 22:48
Hätten die mal lieber einen neuen Cybertron Teil gemacht an stellt diesen Baymist zu produzieren -.- Der film wird ähnlich mies jede Wette. Hoffentlich beendet Bay bald seine Kommerzscheiße und läßt die Transformersfilme von jemand machen der sich etwas mehr an das orginal macht.
rate (5)  |  rate (2)
Avatar Duesterland
Duesterland
#7 | 28. Jun 2014, 10:47
Was erwartet man auch von Activision?
rate (2)  |  rate (1)
Avatar raccoon
raccoon
#8 | 28. Jun 2014, 13:47
Zitat von RedCorona:
Hätten die mal lieber einen neuen Cybertron Teil gemacht an stellt diesen Baymist zu produzieren -.- Der film wird ähnlich mies jede Wette. Hoffentlich beendet Bay bald seine Kommerzscheiße und läßt die Transformersfilme von jemand machen der sich etwas mehr an das orginal macht.


Im Vergleich zu G1 hat Bay mit seinen Filmen den allerletzten Dreck produziert. Es stimmt praktisch gar nichts und alle Charaktere sind unsympathische Vollidioten.

Ich habe aber den Verdacht, dass sich Bay gar nicht an G1 orientiert hat, sondern an Transformers Prime. Was ich bisher davon ge-duckduckgo-t hab hat mit dem Bay-Schund viel mehr gemeinsam als mit G1.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Teyosoro
Teyosoro
#9 | 28. Jun 2014, 17:04
Zitat von Gamestar:
Im Spiel erleben wir, wie sich die Insecticons des Cybertron-Universums den Decepticons anschließen.

Conception
rate (0)  |  rate (0)
Avatar RedCorona
RedCorona
#10 | 28. Jun 2014, 19:10
Zitat von raccoon:


Im Vergleich zu G1 hat Bay mit seinen Filmen den allerletzten Dreck produziert. Es stimmt praktisch gar nichts und alle Charaktere sind unsympathische Vollidioten.

Ich habe aber den Verdacht, dass sich Bay gar nicht an G1 orientiert hat, sondern an Transformers Prime. Was ich bisher davon ge-duckduckgo-t hab hat mit dem Bay-Schund viel mehr gemeinsam als mit G1.


Das stimmt mit dem Prime Universum hat es schon einiges gemein aber auch nur leicht da es sich im Prime Universum zu teil auch um die Artefaktjagd und die Beasthunter Phase handelt. Die Filme hingegen teilen den Menschen eine viel zu bedeutende Rolle zu.
Ich meine hätte ndie sich echt mühe gegeben hätten sie ihr vorhaben umgesetzt und Unicron ins Spiel gebracht als diesen terraforming mist ...

Und Bays Ausrede das Unicron zu groß sei um eine Persönlichekit zu erhalten ist Bullshit .. Er hat einfach keine ahnung von den Universen die er verschandelt.
rate (3)  |  rate (0)

PROMOTION

Details zu Transformers: The Dark Spark

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, Wii U, 3DS)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 24. Juni 2014
Publisher: Activision
Entwickler: Edge of Reality
Webseite: http://www.transformersgame.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 795 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 543 von 9510 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 1 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten