Ultima Forever : Ultima Forever wird kostenlos spielbar sein und eine Neuauflage von Ultima 4. Ultima Forever wird kostenlos spielbar sein und eine Neuauflage von Ultima 4. Mit Ultima Forever arbeitet BioWare Mythic derzeit an einer Free2Play-Neuauflage von Ultima 4. Im Rahmen der GDC Online erklärte der Creative Director Paul Barnett nun, warum sich das Team ausgerechnet für den vierten Teil der Serie entschieden hat, wie Polygon berichtet. Demnach war es letztendlich eine Frage der Ressourcen.

Nachdem sich der Entwickler für ein Ultima-Remake entschieden hatte, standen vorerst Ultima Underworld, Ultima Online, Ultima 4 und Ultima 7 zur engeren Auswahl. Die ersten beiden Titel fielen schnell flach, weil die Ressourcen nicht ausreichen würden. Und letztendlich fiel deshalb auch Ultima 7 auf die rote Liste. Denn Ultima 7 war eine Welten-Simulation und laut Paul Barnett hat sein Team gerade mal »ein Huhn und einen Löffel« mit dem sie arbeiten könnten, im übertragenen Sinne. Der Chef-Code habe sich letztendlich für Ultima 4 entschieden, weil es machbar ist.

Auch wenn die Entscheidung für Ultima 4 am Ende eine wirtschaftliche war, sieht Barnett viel Potenzial in dem Remake. »Ultima 4 war das erste erwachsene Ultima, und es hatte Werte, großartige Ideen, es ging darum eine gute Person zu sein,« so der Entwickler. »In meinen Augen war Ultima 4 die Geburtsstunde der großen Rollenspiele und diese Art der Spiele muss wiederbelebt werden. Spiele in denen man wirklich gut ist. Heute muss man viel zu oft auch noch ein Drachen, ein Demon oder einfach nur von oben bis unten mit Blut überschüttet sein und Angst haben.«

Ultima Forever: Quest for the Avatar