Watch Dogs : Watch Dogs wird derzeit in insgesamt zehn verschiedenen Editionen mit den unterschiedlichsten Exklusivinhalten angeboten. Watch Dogs wird derzeit in insgesamt zehn verschiedenen Editionen mit den unterschiedlichsten Exklusivinhalten angeboten.

Am 27. Mai 2014 kommt Watch Dogs für den PC, die PlayStation 4, die Xbox One, die PlayStation 3 und die Xbox 360 in den Handel. Ein Ableger für die Wii U folgt irgendwann später. Und Spieler mit verschiedenen Gaming-Systemen müssen sich nicht nur für eine der Plattformen entscheiden, sondern im Falle einer Vorbestellung des Open-World-Actionspiels auch für eine von insgesamt zehn verschiedenen Pre-Order-Versionen.

Im englischen Wikipedia-Eintrag zu Watch Dogs wurde nun eine Tabelle mit allen verschiedenen Sonderausgaben des Spiels und ihrer jeweiligen Exklusiv- und Bonus-Inhalte veröffentlicht. Vorbesteller müssen sich demnach zwischen Standard-, ANZ-Special-, Special-, Vigilant-, Uplay-, Limited-, Dedsec-, Digital-Deluxe-, Uplay-Deluxe und Gold-Edition entscheiden. Und wer alle verfügbaren DLCs und zusätzlichen Bonus-Inhalte besitzen möchte, müsste theoretisch vier verschiedene Versionen des Spiels (Dedsec, Vigilante, ANZ-Special & Gold) kaufen.

Bleibt abschließend wohl nur noch die Frage, wohin diese Entwicklung noch führen soll. Immerhin: Noch befinden sich in den einzelnen Editionen lediglich relativ unwichtige In-Game-Gegenstände wie etwa eine »kultige Cappy«.

» Watch Dogs in der Vorschau: Der Hacker, der (zu?) viel wollte