Watch Dogs : Watch Dogs bekommt nun doch noch die Grafik der E3-2012-Demo - zumindest teilweise: Eine neue Modifikation nimmt diverse Grafik-Änderungen vor. Watch Dogs bekommt nun doch noch die Grafik der E3-2012-Demo - zumindest teilweise: Eine neue Modifikation nimmt diverse Grafik-Änderungen vor.

Update (22. Juli 2014): Mittlerweile ist die Worse-Grafik-Mod für Watch Dogs in der finalen Version 1.0 verfügbar. Das hat der zuständige Modder Frederico Rojas nun auf seinem Blog bekannt gegeben:

»Das hier ist die letzte Veröffentlichung meiner Modifikation. Ich habe mein Bestes gegeben, um die Grafik und die Performance so gut es mir möglich war zu verbessern, ohne dabei die Qualität leiden zu lassen«

Die aktuelle Version der Grafik-Modifikation liegt in zwei unterschiedlichen Fassungen vor: Einmal mit einem High-Resolution-Texturenpaket eines anderen Modders und einmal ohne. Einige von Nutzern erstellte Screenshots der unterschiedlichen Mod-Ausgaben finden sich unter anderem im Grafik-Forum guru3d.com.

Seit der ersten Beta-Version der Worse-Mod, in der noch lediglich die Bloom-Lighting-Effekte der E3-2012-Demo von Watch Dogs reaktiviert wurden, hat es diverse Verbesserungen gegeben. Unter anderem kamen der Effekt »bokeh depth of field«, Schatten für Autoscheinwerfer und bessere Regeneffekte hinzu.

Heruntergeladen werden kann die The Worse Mod für Watch Dogs auf theworsemod.blogspot.co.uk.

Update (25. Juni 2014): Der Modder TheWorse hat die Version 0.8 seines Grafik-Tweaks für Watch Dogs veröffentlicht. Den Download gibt es auf Guru3D. Die Version soll mit dem neuesten Update für den Open-World-Actiontitel kompatibel sein. Außerdem sind Bugfixes für fehlerhafte Texturen und die Darstellung von Bäumen enthalten. Nicht zuletzt lassen sich mit der Version 0.8 mehre Effekte wie etwa Bloom oder die Tiefenunschärfe selbst regulieren.

Nach eigenen Angaben hat TheWorse auch schon die Version 0.9 in Angriff genommen, die noch »viele der Probleme die die Leute zurzeit haben« beseitigen soll.

In unserem aktuellen Special »Grafik aufbohren wie im E3-Trailer« besprechen wir die Installation und die Funktionen der TheWorse-Modifikation im Detail.

Originalmeldung: 2012 sorgte Ubisoft mit der Ankündigung von Watch Dogs für eine große Überraschung auf der damaligen E3 in Los Angeles. Nicht nur, dass zuvor absolut nichts über die Entwicklungsarbeiten an die Öffentlichkeit durchsickerte. Auch die Grafik der gezeigten Gameplay-Demo war damals reichlich spektakulär. Einzig und alleine: Das finale Spiel reichte an die damalige Grafik-Qualität nicht mehr heran, wie unter anderem einige auf youtube.com veröffentlichte Vergleichs-Videos zeigten.

Einem Modder namens TheWorse ist es nun allerdings gelungen, das 2012 von Ubisoft abgegebene Grafik-Versprechen doch noch Realität werden zulassen. Im Forum auf guru3d.com hat der Hobby-Programmierer, der unter anderem MalDo und iCEnhancer als Vorbilder angibt, eine erste Version seiner Watch-Dogs-Modifikation veröffentlicht. Geändert hat er darin im Vergleich zum Original-Spiel die folgenden Dinge:

  • Changes to the default fog values

  • Enabled bokeh DOF for the main cameras

  • Stuttering Improvements

  • E3 2012 Bloom

  • Performance Improvements

  • Enabled Headlight Shadows

  • LoD Changes

  • Reflection changes

  • Added 3 new cameras to the game(closer, normal, further)

  • Rain changes(High quality rain drops, properly reacting to light, etc)

  • LensFlares(WIP)

  • Lighting changes(TESTING AND WIP)

  • Civilians density changes

Version 0.6 der E3-Bloom-Mod für Watch Dogs kann unter anderem via mediafire.com heruntergeladen werden. TheWorse plant übrigens, die Modifikation stetig weiter zu entwickeln und zu verbessern.

Watch Dogs - Screenshots der E3-Bloom-Mod