Whore of the Orient : Whore of the Orient - hier der einzige veröffentlichte Screenshot - war als Nachfolgeprojekt zu L. A. Noire geplant und hätte das Geschehen in das Shanghai des Jahres 1936 verlegt - ob es im Spiel auch einen Nachtclub namens Club Obi-Wan gegeben hätte? Whore of the Orient - hier der einzige veröffentlichte Screenshot - war als Nachfolgeprojekt zu L. A. Noire geplant und hätte das Geschehen in das Shanghai des Jahres 1936 verlegt - ob es im Spiel auch einen Nachtclub namens Club Obi-Wan gegeben hätte? Team Bondi, das Entwicklerteam hinter L.A. Noire, hat verschiedenen anonymen Quellen nach die meisten seiner Mitarbeiter auf die Straße setzen müssen. Der Grund für die Schließung ist wohl, dass das Studio für sein neues Projekt, ein Spiel namens Whore of the Orient, keinen Publisher gewinnen konnte. Das Projekt ist aber nicht komplett abgeblasen worden - sollte sich finanzielle Unterstützung finden lassen, könnte das Personal wieder eingestellt und das Spiel weiter entwickelt werden.

Team Bondi musste faktisch schon im August 2011, wenige Monate nach dem Konsolen-Release von L.A. Noire, Bankrott anmelden (wir berichteten), wurde aber durch den australischen Medienkonzern KMM (Kennedy Miller Mitchell) geschluckt. Einige der Mitarbeiter integrierte man damals direkt in die Produktion des Pinguin-Animationsfilms Happy Feet 2, während der Großteil des Restes mit der Vorproduktion für Whore of the Orient begann - KMM hatte auch die Rechte an L.A. Noire erworben, so dass der Entwicklung eines Nachfolgers nichts im Weg stand.

Über das Spiel Whore of the Orient ist nicht viel bekannt - außer, dass es sich um einen Krimi ähnlich wie L.A. Noire im Stil der 1930er Jahre handeln und in Shanghai spielen sollte.

Auf der offiziellen Webseite von Team Bondi tauchte letztes Jahr folgende Beschreibung zu Whore of the Orient auf, die später wieder entfernt wurde:

»Shanghai, 1936. Hure des Orients. Paris des Ostens. Die korrupteste und dekadenteste Stadt auf dem Planeten, wo alles für den richtigen Preis erhältlich und machbar ist. Ein Spielzeug der westlichen Mächte, die gierig die chinesischen Massen ausbeuten. Ein Hexenkessel des chinesischen Nationalismus; die Kuomintang versuchen, mit skrupellosen Methoden die Kommunisten und die Arbeiterbewegung zu unterdrücken. In Shanghai ist es die Aufgabe der International Police Force, einer Gruppe von westlichen Polizisten, die schlimmsten Brandherde in der Stadt zu entschärfen und den explosive Potential der Stadt unter Kontrolle zu halten.«

Whore of the Orient hatte ein angepeiltes Releasedatum für das Jahr 2015.

Bild 1 von 272
« zurück | weiter »
L.A. Noire
Das Los Angeles der 40er Jahre hinterlässt trotz technischer Schwächen einen sehr glaubhaften und authentischen Eindruck.