World of Tanks : World of Tanks wurde auf die Version 9.4 aktualisiert. Unter anderem gibt es eine neue Karte und zwei neue Spielmodi. World of Tanks wurde auf die Version 9.4 aktualisiert. Unter anderem gibt es eine neue Karte und zwei neue Spielmodi.

Das Entwicklerstudio Wargaming hat einen neuen Patch für sein Panzer-MMO World of Tanks veröffentlicht. Das Update bringt das Spiel auf die Versionsnummer 9.4 und erweitert insbesondere die Möglichkeiten im Spielmodus Festungen. Außerdem gibt es überarbeitete Teamgefechte und eine neue Karte namens Stalingrad.

Im Details heißt das: Festungen und deren Gebäude, die Reserven für einen Clan produzieren, sind ab sofort bis Stufe 10 ausbaubar. Zusätzlich haben Clans nun die Möglichkeit, Festungen anderer Clans zu suchen und anzugreifen – und jeder beteiligte Clan kann einen spezifischen Zeitrahmen definieren, in dem die gegnerischen Parteien sich miteinander im Gefecht messen können. Alle Mitglieder eines Clans sind berechtigt, entsprechende Entscheidungen zu treffen und zu planen.

»Mit den Festungen etablieren wir ein individuelles Metaspiel für alle World of Tanks-Clanspieler«, sagt Anton Pankov, Executive Publishing Producer bei Wargaming. »Bereits seit Update 9.2 statten wir die Festungen mit zusätzlichen Features aus und erweitern die Inhalte sukzessive auf Basis fundierter Rückmeldungen und den Erfahrungswerten unserer Spielergemeinschaft.«

Der neue 7/54 Spielmodus ersetzt zudem den bisherigen 7/42er und passt elf individuelle Karten speziell an die Bedürfnisse von 7-gegen-7 Gefechten an. Unter anderem soll durch neue Grundvoraussetzungen das Campen und das Scouting von niedrigleveligen Panzern verhindert werden: Die Spieler bilden nun ein Team aus Panzern der Tierbereiche 6-8, die aufaddiert ein Gesamttier von 54 erreichen müssen.

»Jedes Team wird eine vordefinierte Rolle beim Spielen erfüllen. Während der angreifende Zug eine von zwei gegnerischen Basen einzunehmen versucht, muss das andere Team beide markanten Punkte solange verteidigen, bis die Zeit abgelaufen ist oder eine der beiden Mannschaften keine funktionsfähigen Fahrzeuge mehr besitzt.«

World of Tanks - Sewerogorsk