World of Tanks - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 12. April 2011  |   Publisher: -
Seite 1 2   Fazit Wertung

World of Tanks im Test | Seite 2

Britische Gentlemen in springenden Stahlschüsseln

Links und rechts des Ärmelkanals: Panzer!

Neben Deutschland, Russland und Amerika mischen nun auch Franzosen und Briten in den Panzerschlachten mit. Die beiden Nationen verhalten sich dabei im Großen und Ganzen spiegelbildlich. Die Anfangsmodelle der Grande Nation sind schwer gepanzert, aber langsam und schlecht bewaffnet, während die britischen Einstiegsfahrzeuge mit papierdünnem Wannenblech, aber schlagkräftigen Flak-Kanonen ausgerüstet sind.

World of Tanks : Briten und Franzosen im Gefecht: die einen schwer bewaffnet, die anderen dick gepanzert - zumindest anfangs. Briten und Franzosen im Gefecht: die einen schwer bewaffnet, die anderen dick gepanzert - zumindest anfangs.

Im hinteren Teil des Forschungsbaums dreht sich das Spielgefühl wieder, wenn auf der französischen Seite schnelle, schwer bewaffnete Kampfpanzer und bei den Briten eher rollende Bunker mit verhältnismäßig geringen Kalibergrößen über das Schlachtfeld rumpeln. Das Angebot an verfügbaren Panzern wird dabei ständig erweitert.

Während die Franzosen zuerst nur schwere und leichte Kampfpanzer ins Feld führen konnten, wurde ihr Arsenal mittlerweile um Jagdpanzer und Artillerielafetten aufgestockt. Auch die Freunde des British Empire werden also in Zukunft noch mehr Möglichkeiten bekommen, ihre Erfahrungspunkte und Münzen auszugeben – bisher erforschen wir nach den Einsteigervehikeln nur mittlere und schwere Kampfpanzer.

Mit China wird außerdem bald eine sechste Nation in den Panzerschlachten mitmischen, die sich vor allem auf Fahrzeuge stützen, die in der Realität von der verbündeten Sowjetunion zur Verfügung gestellt wurden.

Drängeln, schubsen, springen

Die augenscheinlichste Neuerung aus dem Update 8.0 spürt jeder Panzerfahrer in seiner ersten Schlacht. Dank der neuen Physik-Engine wackeln unsere Stahlschüsseln auf unebenem Grund merklich, fliegen unter Höchstgeschwindigkeit nur so über Bodenwellen und springen über Abhänge - inklusive zerfetzter Ketten bei unglücklichen Aufschlägen.

World of Tanks : Mit einem starken Motor können wir sogar vorher unüberwindliche Steigungen bewältigen.

Physik - Bergauf
Mit einem starken Motor können wir sogar vorher unüberwindliche Steigungen bewältigen.

Gleichzeitig wird die realistischere Physikdarstellung zum Pferdefuß, wenn wir an Klippen abrutschen oder von anderen Panzern gerammt werden, die wesentlich schwerer als wir selbst sind und uns im besten Fall nur ein bisschen herumwirbeln, im schlimmsten schwer beschädigen. Ramm-Manöver gehören deshalb vor allem bergab zu häufig angewandten Taktiken, weil schwere Panzer schnell genügend Schwung erhalten, um ihren Kontrahenten im Tal einfach zu zerschmettern.

Zusätzlich zur Einführung der Physik wurden nach und nach auch viele der insgesamt 33 Karten grafisch überarbeitet. Zum einen wirken viele Abhänge und Klippen wesentlich weicher und realistischer, weil wir sie nun zumindest theoretisch überwinden können, zum anderen lassen die überarbeitete Beleuchtung, aufgehübschte Schattenwürfe, verbesserte Texturen und grafische Effekte wie Staubwolken und Panzerspuren die Schlachten viel ansehnlicher wirken als zuvor.

World of Tanks - Screenshots

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (66) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Muliphen
Muliphen
#1 | 01. Dez 2012, 11:45
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO
rate (13)  |  rate (44)
Avatar Takas
Takas
#2 | 01. Dez 2012, 12:29
Spielspass: 84

Original-Wertung: 77 - World of Tanks wurde nach umfangreichen Patches auf 86 Punkte aufgewertet.

...?
rate (15)  |  rate (1)
Avatar Gordo
Gordo
#3 | 01. Dez 2012, 12:34
Zitat von Muliphen:
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO


Ist sicherlich nicht jedermanns Sache, mir gefällt es jedoch sehr gut. Und es hat sich wirklich sehr viel getan und die Aufwertung ist durchaus gerechtfertigt.
rate (21)  |  rate (3)
Avatar Exterminatus
Exterminatus
#4 | 01. Dez 2012, 12:36
"verbessertes Matchmaking"

der pluspunkt ist soweit ja ok da sie es geändert haben das man nur noch 2 tiers höher eingestuft wird mit "normalen" panzern und ein tier mit premium

allerdings sollte auch ein negativ vermerk da sein das das mm es immer noch schafft teams aufzustellen wo pro team 8 artys sind.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Tharos
Tharos
#5 | 01. Dez 2012, 12:44
Welche Wertung ist es denn jetzt, 84 oder 86?

Der blaue Kasten sagt 84, der Text direkt daneben 86...?

(Original-Wertung: 77 - World of Tanks wurde nach umfangreichen Patches auf 86 Punkte aufgewertet.)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar mootality
mootality
#6 | 01. Dez 2012, 12:51
So sehr ich das Spiel auch mag, es gibt immernoch einen riesen Kritikpunkt: Es gibt immernoch keinen Multicoresupport! Weder alte 2 Kern Prozessoren noch modernere 8 Kerner werden benutzt. Das im Jahre 2012 grenzt schon an Unverschämtheit.

Ansonsten gut geschriebener Artikel, leider fehlt es an "Endgame". Ausser Kompanie oder Clanwars gibt es derzeit nichts zu tun.
rate (10)  |  rate (3)
Avatar Exterminatus
Exterminatus
#7 | 01. Dez 2012, 12:53
Edit: gelöscht
rate (0)  |  rate (0)
Avatar LilaQ
LilaQ
#8 | 01. Dez 2012, 13:09
Zitat von Muliphen:
weiß nicht, was alle an wot so toll finden, ich fand das spiel dermaßen langweilig als ich es mal getestet hatte oO


Ich hoffe du hast mehr als drei, vier Spielchen gemacht, dann meiner Meinung nach macht das Spiel erst ab Tier V richtig Spaß.
rate (6)  |  rate (2)
Avatar Teryor
Teryor
#9 | 01. Dez 2012, 13:09
Ich finde das Spiel Super! Die meisten höhren dann halt schon nach einer Stunde oder so auf weil sie einfach keine weitere (bessere) Panzer freischalten mit denen es dann mehr fun macht. Aber mir auch egal.
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Locutus von Borg
Locutus von Borg
#10 | 01. Dez 2012, 13:16
Zitat von mootality:
So sehr ich das Spiel auch mag, es gibt immernoch einen riesen Kritikpunkt: Es gibt immernoch keinen Multicoresupport! Weder alte 2 Kern Prozessoren noch modernere 8 Kerner werden benutzt. Das im Jahre 2012 grenzt schon an Unverschämtheit.

Ansonsten gut geschriebener Artikel, leider fehlt es an "Endgame". Ausser Kompanie oder Clanwars gibt es derzeit nichts zu tun.


zumal ja mehrkern unterstützung groß angekündigt wurde...ja das nervt schon ein wenig. aber ... eigentlich auch nicht so, denn es läuft flüssig bei 60+ fps und dann ist das für mich auch ok.

und das spiel nutzt doch 2 kerne...nur halt nicht konsequent
rate (5)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

Tropico 5 - Steam Geschenk Key
24,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Fable: The Lost Chapters
4,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu World of Tanks

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 12. April 2011
Publisher: -
Entwickler: Wargaming.net
Webseite: http://www.worldoftanks.de/
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 207 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 16 von 169 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 16 Einträge
Spielesammlung: 253 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten