Zum Thema WoW: Legion ab 38,99 € bei Amazon.de Einige Beta-Tester der kommenden Inhalts-Erweiterung World of Warcraft: Legion haben im Spiel-Client eine versteckte Option dafür gefunden, eine neue Kamera-Einstellung freizuschalten: Eine sogenannte Actioncam.

Die neue Option erlaubt es Spielern, das Geschehen aus einer Art Third-Person-Perspektive von leicht versetzt hinter dem eigenen Charakter zu betrachten. Und aus dieser Ansicht wirkt die Spielwelt ungleich lebendiger und atmosphärischer als aus der herkömmlichen Perspektive.

Außerdem lässt sich die Kamera in diesem Modus auf einen Gegner fokussieren - sie verfolgt dann automatisch jede Bewegung des eingeloggten Zielobjekts.

Für Raids oder PvP-Schlachten eignet sich die Actioncam aufgrund der fehlenden Übersicht zwar weniger. Dafür dürfte sie beim Hochleveln der eigenen Spielfigur und bei normalen Kämpfen vermehrt zum Einsatz kommen - wenn sie es denn überhaupt ins Spiel schafft: Aktuell muss die Option noch manuell per Konsolenbefehl (/console actioncam on/off) aktiviert werden.

Mehr zum Thema: So spielt sich der Dämonenjäger

World of Warcraft: Legion erscheint am 30. August 2016. Kernfeatures sind die neue Heldenklasse Dämonenjäger, Artefaktwaffen sowie der neue Kontinent »Die Verheerten Inseln«.

World of Warcraft: Legion