Update: Die Closed-Beta zu World of Warcraft: Mists of Pandaria ist inzwischen gestartet. Erste Spieler können somit ab sofort den Beta-Client herunterladen, die Server sind jedoch noch nicht verfügbar. Zu den glücklichen Erst-Beta-Testern zählen, wie Blizzard schon bei der Anmeldung verriet, vorwiegend Besitzer eines Jahrespassess.

Ursprüngliche Meldung: Nachdem Blizzard schon vor einiger Zeit ankündigte, dass die Beta zum kommenden WoW-Addon Mists of Pandariabald starten wird, hat der US-amerikanische Entwickler nun die Anmeldung zum Beta-Test freigeschaltet. Somit können sich Spieler ab sofort für einen Platz in der geschlossenen Beta bewerben.

Besitzer eines Jahrespasses sollen laut Blizzard alle einen Zugang zur Beta des neuen WoW-Addons bekommen. Die Spieler werden jedoch nicht alle gleichzeitig auf Test-Server gelassen, sondern in mehreren Wellen freigeschaltet. Der Zeitpunkt, wann ein Spieler zugelassen wird, unterliegt dabei verschiedenen Kriterien. So sollen langjährige Spieler, die ohne Unterbrechung einen aktiven WoW-Account besitzen und frühzeitig einen Jahrespass gekauft haben, schneller zugelassen werden als andere.

»Unser primäres Ziel ist es, allen Besitzer eines Jahrespasses Zugang zur Beta zu gewährleisten. Die Anzahl an Spielern, die noch zusätzlich für die Tests eingeladen werden, bestimmen wir je nach unseren Bedürfnissen. Sollte sich herausstellen, dass wir mehr Spieler für die Beta-Tests benötigen, werden wir auch mehr Personen einladen daran teilzunehmen«, heißt es im offiziellen Blog von World of Warcraft.

Außerdem schreibt Blizzard, dass es kein Non Disclosure Agreement zu den Inhalten der Closed-Beta geben wird. Somit können auch Spieler ohne einen Beta-Zugang vermutlich schon bald über Livestreams, Videos und Bilder erste Eindrücke der nächsten WoW-Erweiterung sammeln.

World of WarCraft: Mists of Pandaria
Die vielen spaßigen Details wie etwa die »Yakwaschanlage« oder auch …