In den letzten Tagen wurden immer wieder von diversen Analysten, angeblichen Insidern, etc. pp. vermeintliche Zahlen zu den Abverkäufen des vierten World of Warcraft-Addons Mists of Pandaria genannt. Diese waren teils sogar »nur« 6-stellig. Angeheizt wurde die Spekulation mäßiger Verkaufszahlen unter anderem dadurch, dass Blizzard selbst keine nannte. Bis jetzt.

So hat sich laut Activision Blizzard World of Warcraft: Mists of Pandaria seit dem Verkaufsstart am 25. September über 2,7 Millionen Mal verkauf. Dadurch haben auch die aktiven Accounts wieder zugenommen und erneut die 10-Millionen-Marke überschritten. Im August waren es noch 9,1 Millionen.

Trotzdem dürften die Verkaufszahlen nicht unbedingt Blizzards Erwartungen entsprechen, denn die letzte Erweiterung Cataclysm hat sich bereits in den ersten 24 Stunden nach Release gut 3,3 Millionen mal verkauft.

Via CVG.com