World of WarCraft : Vor einigen Wochen hatten sich bekanntlich die beiden großen World of WarCraft-Gilden "Nihilum" und "SK Gaming" unter dem neuen Namen "Ensidia" vereint. Damals wurde bekannt gegeben, dass man zur besten Gilde der Welt werden wolle und von einem nicht näher benannten Sponsor aus Dubai unterstützt wird.

Mittlerweile wurden einige interessante Details rund um die Fusion enthüllt. Das ehemalige Gildenmitglied "Serbandsteels" meldete sich offiziell zu Wort und gab einige Informationen preis. So war die Fusion der beiden Gilden ursprünglich gar nicht geplant gewesen, denn Nihilum war lediglich eine Art Notfallplan, da zuvor andere große Gilden das Angebot abgelehnt hatten.

World of WarCraft : Zudem gab der Spieler die Identität des Sponsors preis, bei dem es sich um den Sohn des Scheichs Mohammed bin Rashid Al Maktoum handeln soll. Dieser ist selbst Mitglied der Gilde und unterstützt vor allem die drei Gildenleiter. Diese würden laut Aussage von "Serbandsteels" sogar Geld in die eigene Tasche fließen lassen anstatt es der Gilde zugute kommen zu lassen.

Ob es sich dabei wirklich um die Wahrheit oder eher eine Frustaktion eines enttäuschten Gildenmitglieds handelt, sei jedoch zumindest für den Moment dahingestellt.