World of WarCraft : WoW: Ulduar WoW: Ulduar Der Entwickler Blizzard Entertainment hat die verlängerten Wartungsarbeiten der Server von World of WarCraft genutzt, um neue Bossgegner in das Online-Rollenspiel einzufügen. So wartet ab sofort im PvP-Gebiet "Tausendwinter" in Archavons Kammer der riesige Koralon darauf, von den Spielern besiegt zu werden. Der Boss lässt sowohl "normale" als auch PvP-Ausrüstung fallen und ist für Gruppen mit 10 sowie 25 Mitstreitern zu bekämpfen.

Gleichzeitig wurde mit Anub'arak der finale Bossgegner in der Raidinstanz "Kolosseum der Kreuzfahrer" eingeführt. Der übergroße Skarabäus dürfte vielen noch aus der Inszanz "Azjol'Nerub" bekannt sein und stellt die besten Abenteurer ab sofort vor eine neue Herausforderung in World of WarCraft.

Damit aber nicht genug: Wer Anub'arak in der "normalen" Version der Instanz besiegt, darf danach erstmals einen Fuß in den sogenannten "Hard Mode" setzen. Dort stehen übrigens sämtliche Bosse sofort zum Kampf bereit und werden nicht erst mit einer zeitlichen Verzögerung zugänglich gemacht.

» Zur World of WarCraft-Sektion auf GameStar.de

World of WarCraft Geflügelter Löwe