World of WarCraft : Der Patch 4.3.2 für World of WarCraft steht bereit. Der Patch 4.3.2 für World of WarCraft steht bereit. Es hat etwas länger gedauert als zunächst gedacht, doch ab sofort der Patch 4.3.2 für das Online-Rollenspiel World of WarCraft zum Download bereit. Im Rahmen dieses Updates führt Blizzard Entertainment unter anderem die sogenannte »Cross Realm«-Funktion für Schlachtzüge ein. Mit deren Hilfe ist es ab sofort möglich, sich gemeinsam mit freunden von anderen Realms (per Real-ID) durch Schlachtzüge zu kämpfen. Des Weiteren gibt es Änderungen bei diversen Klassenänderungen sowie die bereits angekündigte »Schwächung« in der Instanz »Drachenseele«. Unterhalb dieser Meldung finden Sie die vollständigen Patch-Notes.

Patch-Notes für World of WarCraft v4.3.2

Klassen: Allgemeines

  • Wenn Tankklassen durch andere Spielercharaktere Schaden erleiden, werden nicht länger Stapel von 'Rache' erzeugt.

Druiden

  • Der T13-Setbonus (4 Teile) für 'Gleichgewicht'-Druiden erhöht nun zusätzlich zum bestehenden Effekt auch den Schaden von 'Sternensog' um 10%.

Jäger

  • 'Aspekt des Falken' gewährt nun etwa 35% mehr Angriffskraft.

  • 'Abschreckung' verringert, wenn der Effekt aktiv ist, nun auch den erlittenen Schaden um 30%.

  • Der regelmäßige Effekt von 'Schwarzer Pfeil' tickt nun 20 Sek. lang alle 2 Sek. statt wie zuvor 15 Sek. lang alle 3 Sek. Der von der Fähigkeit verursachte Gesamtschaden bleibt unverändert.

  • 'Sichern und Laden' bietet nun keinen Vorteil für 'Arkaner Schuss' mehr und der Effekt wird auch nicht mehr von 'Arkaner Schuss' aufgezehrt.

Magier

  • Der Schaden von 'Feuerball' wurde um etwa 6% verringert.

  • Der Initialschaden von 'Pyroschlag' wurde um etwa 6% verringert. Der regelmäßige Schaden bleibt unverändert.

Paladine

  • 'Heiliges Strahlen' kostet nun 40% des Grundmanas (vorher 35%).

Priester

  • 'Massenbannung' sollte nun erneut Ziele bevorzugen, die mit bannbaren magischen Effekten belegt sind.

Schurken

  • 'Adrenalinrausch' löst keine globale Abklingzeit mehr aus.

Dungeons & Schlachtzüge

  • Es ist nun möglich, sich mit Freunden auf anderen Realms, die in der gleichen Fraktion spielen, zu Schlachtzügen zusammenzuschließen. Dadurch kann der Schlachtzugsbrowser nun in Gruppen genutzt werden, die mehr als 5 Mitglieder beinhalten, es können alte normale oder heroische Schlachtzüge abgeschlossen werden, ebenso ist die Teilnahme an Schlachtfeldern möglich. Mit der realmübergreifenden Schlachtzugsbrowserfunktion ist es jedoch noch nicht möglich, den normalen oder heroischen Modus des Drachenseele-Schlachtzugs zu betreten.

  • Die Beschreibungen für den Drachenseele-Schlachtzug im Dungeonkompendium wurden überarbeitet.

  • Es ist nicht mehr möglich, nach dem Töten eines Bosses im Schlachtzugsbrowsermodus mehrere Gegenstände der gleichen Art zu erhalten. Wählt ein Spieler beispielsweise 'Bedarf' für zwei Setmarken oder zwei Waffen und gewinnt den ersten Wurf, wird er für den zweiten Wurf nicht mehr zugelassen.

Baradinfestung

  • Die patrouillierenden Augen von Occu'thar wurden durch hasserfüllte Kreaturen ersetzt, die Alizabal dienen.

Drachenseele

  • Yor'sahj der Unermüdliche: Der Schamanenzauber 'Leben entfesseln' erzeugt nun wie vorgesehen einen Stapel von 'Tiefe Verderbnis' auf dem Ziel des Zaubers. Bisher waren sowohl der Zaubernde als auch das Ziel betroffen.

  • Kriegsmeister Schwarzhorn: Die visuelle Warnung für die Fähigkeit 'Klingenansturm' der Elite-Zwielichteinheiten sollte nun leichter zu sehen sein.

  • Todesschwinges Rückgrat: Die Gesundheit der brennenden Sehnen wurde für den heroischen 10- und 25-Spieler-Modus um 15% verringert. Diese Änderung macht die Schadensanforderungen der Begegnung flexibler, wodurch vermieden werden soll, dass bestimmte Gruppenzusammenstellungen zwingend erforderlich sind.

  • Toddesschwinges Wahnsinn: Der Priesterzauber 'Glaubenssprung' kann nicht mehr unter dem Einfluss von 'Tragende Winde' gewirkt werden.

Gegenstände

  • Der Schaden der Phiole voller Schatten (Blitzeinschlag) wurde auf etwa ein Drittel des ursprünglichen Schadens verringert. Der Effekt wird nun jedoch etwa dreimal häufiger ausgelöst. Diese Änderung wurde vorgenommen, um den Gesamtschaden beizubehalten während gleichzeitig Schadensspitzen vermieden werden, insbesondere im PvP.

  • Der Effekt des Gegenstands Schlund des Drachenlords kann nun von Heilung durch 'Segenswort: Refugium' ausgelöst werden.

Benutzeroberfläche

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Einstellungen des Schimpfwortfilters beim Ausloggen zurückgesetzt wurden.

  • Es wird nun 15 Minuten bevor die Verbindung durch die elterliche Freigabe unterbrochen wird eine Benachrichtigung angezeigt.