Hellblade: Senua's Sacrifice - Testvideo zum mutigen Trip in die Hölle

Mittwoch, 09. August 2017 um 14:32

Hellblade: Senua's Sacrifice sorgt für Furore. Es sieht nicht nur klasse aus und spielt in einem unverbrauchten Setting (dem keltischen Frühmittelalter) - nein, Senua's Sacrifice beschäftigt sich auch mit einem populärkulturellen Tabu-Thema: Psychosen. Titelheldin Senua wird von Stimmen in ihrem Kopf und verzerrten Realitätswahrnehmungen geplagt. Mit diesem Leiden im Gepäck muss sie hinab in die Hölle steigen, um die Seele ihres toten Geliebten zu retten.

Entwickler Ninja Theory verbindet die persönliche Pein von Senua mit einem martialischen Kampfsystem und einem fantastischen Sound-Design. Das Ganze fährt unter dem Label Triple-Indie, also ein Indie-Spiel, das mit Triple-A-Technik verwirklicht wurde. Im Testvideo können Sie sich selbst einen Überblick verschaffen, wo die großen Stärken von Hellblade liegen. Und warum es trotzdem keinen Gold-Award abstaubt.

Welche Wertung? Die Wertung zu Hellblade finden Sie in unserem Testartikel

Hellblade

Genre: Action

Release: 08.08.2017


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.