Abit und ATI: Offiziell, ja oder nein?

von Daniel Visarius,
12.01.2004 18:02 Uhr

Heute morgen gab Abit in einer Pressemeldung bekannt, dass die Firma statt Nvidia- künftig ATI-Grafikchips verbauen wird. Wenige Stunden später zieht der ehemals treue Nvidia-Partner die Meldung zurück. Eine Nachfrage von GameStar zum Thema blieb von ATI Deutschland unkommentiert - offenbar war eine derart frühe offizielle Bekanntgabe der neuen Partnerschaft nicht geplant. Das gleiche gilt für MSI: Hier gibt es allerdings noch keine Aussage seitens der Hersteller. Dennoch gilt es unter Brancheninsidern als sicher, dass auch der weltgrößte Grafikkarten-Bauer spätestens auf der CeBit 2004 im März Platinen mit Radeon-Chips vorstellen wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen