Acer - EU genehmigt Kauf von Packard Bell

Die Europäische Kommission hat den Kauf von Packard Be ll durch den taiwanesischen PC-Hersteller Acer genehmigt. Dies bedeutet, dass Acer nach der Übernahme von Gateway und Packard Bell nun zum drittgrößten PC-Hersteller aufgestiegen ist. Die EU-Kommission sah aufgrund der starken Konkurrenz durch Firmen wie Hewlett-Packard, Dell, Fujitsu-Siemens, Toshiba, Sony und Lenovo keine Gefahr für den Wettbewerb.

von Georg Wieselsberger,
28.02.2008 09:56 Uhr

Die Europäische Kommission hat den Kauf von Packard Bell durch den taiwanesischen PC-Hersteller Acer genehmigt. Dies bedeutet, dass Acer nach der Übernahme von Gateway und Packard Bell nun zum drittgrößten PC-Hersteller aufgestiegen ist. Die EU-Kommission sah aufgrund der starken Konkurrenz durch Firmen wie Hewlett-Packard, Dell, Fujitsu-Siemens, Toshiba, Sony und Lenovo keine Gefahr für den Wettbewerb.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen