Keine PC-Teile mehr – Amazon begrenzt Bestellungen in Frankreich und Italien wegen Corona

Amazon.fr und Amazon.it liefern wegen Folgen der Corona-Krise vorerst nur noch essentielle Produkte. Könnte ein ähnliches Szenario auch für Deutschland drohen?

von Alexander Köpf,
23.03.2020 11:09 Uhr

Amazon beschänkt in Frankreich und Italien das Angebot - wie lange die Maßnahme dauert, bleibt abzuwarten. (Bildquelle: Amazon) Amazon beschänkt in Frankreich und Italien das Angebot - wie lange die Maßnahme dauert, bleibt abzuwarten. (Bildquelle: Amazon)

Amazon grenzt das Angebot an lieferbaren Waren für Kunden aus Frankreich und Italien aufgrund der rasant um sich greifenden Corona-Pandemie ein, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Demnach werden vorerst nur noch »essentielle« Produkte geliefert, zu denen PC-Komponenten nicht zählen.

"Wir werden die Annahme von Bestellungen für einige nicht wesentliche Produkte auf Amazon.it und Amazon.fr vorübergehend einstellen."

Konzentration auf das Wesentliche

Unter wesentlichen Produkten versteht Amazon Waren, die die grundlegende Versorgung anbelangen:

  • Baby-, Gesundheits- und Haushaltsprodukte wie etwa Lebensmittel
  • Artikel zur Schönheits- sowie Körperpflege
  • Haustierbedarf und Produkte aus den Bereichen Industrie und Wissenschaft

Warum geht Amazon diesen Weg? Laut Reuters möchte Amazon seine Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus (COVID-19) schützen. Zudem sollen sich die Mitarbeiter auf das Abarbeiten von Bestellungen konzentrieren können, die die Kunden derzeit am nötigsten brauchen.

Wie lange wird das Angebot eingeschränkt? Dazu hat sich Amazon bislang noch nicht geäußert. Anzunehmen ist aber, dass sich die Maßnahme an der Situation respektive den politischen Entscheidungen in den jeweiligen Ländern orientieren werden.

Schlechtere Bildqualität? Netflix drosselt Bitrate wegen Corona   250     4

Mehr zum Thema

Schlechtere Bildqualität? Netflix drosselt Bitrate wegen Corona

Gibt es Ausnahmen? Ja, trotz der Maßnahmen können dem Bericht zufolge Kunden in Frankreich und Italien weiterhin »nicht-essentielle« Produkte von Drittanbietern bestellen. Sofern diese Bestellungen nicht über Amazon Logistics abgewickelt werden, sollen sie auch geliefert werden. Allerdings sei dabei mit Verzögerungen zu rechnen.

Die aktuelle Situation in Deutschland

Droht Vergleichbares auch hierzulande? Offizielle Aussagen dazu gibt es noch nicht, auszuschließen sind entsprechende Maßnahmen für Deutschland aber nicht. Vieles wird auch in Deutschland von der Entwicklung der Fallzahlen der Corona-Infektion und den daraus resultierenden politischen Maßnahmen abhängen.

Das Ausweichen auf andere Online-Händler als Amazon ist in allen Bereichen inklusive PC-Komponenten weiterhin möglich, zu Verzögerungen bei der Lieferung oder anderen Einschränkungen kann es hier aber ebenfalls kommen, auch da immer mehr Menschen aufgrund der Einschränkungen im öffentlichen Leben auf den Versandhandel ausweichen dürften.

Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
Das Bundesgesundheitsministrium bietet zum Thema Coronavirus ein umfangreiches FAQ, sowie tagesaktuelle Nachrichten und eine Anleitung zum Schutz vor Ansteckung an. Darüber hinaus erreicht ihr die unabhängige Patientenberatung unter folgender Telefonnummer: 0800 011 77 22

zu den Kommentaren (45)

Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen