Apple - Europäische Preise deutlich höher

Die Preise der neuen iMacs von Apple sind weltweit niedriger als in Europa. Während das kleinste der neuen iMac-Modelle mit 20-Zoll-LCD in den USA 1.199 Dollar , in Kanada umgerechnet 1.239 US-Dollar, in Japan 1.335 US-Dollar, so sind es in Großbritannien bereits 1.628 Dollar, im größten Rest Europas 1.655 Dollar und schliesslich in Norwegen satte 1.736 Dollar . Das größte Modell der neuen iMacs, das in den USA für 2.299 Dollar erhältlich ist, kostet in Norwegen 3.279 Dollar. Selbst wenn man die zum Teil um 25% höheren Steuern in Europa mit einberechnet, ist dieser Preisunterschied nicht zu erklären.

von Georg Wieselsberger,
09.08.2007 09:47 Uhr

Die Preise der neuen iMacs von Apple sind weltweit niedriger als in Europa. Während das kleinste der neuen iMac-Modelle mit 20-Zoll-LCD in den USA 1.199 Dollar, in Kanada umgerechnet 1.239 US-Dollar, in Japan 1.335 US-Dollar, so sind es in Großbritannien bereits 1.628 Dollar, im größten Rest Europas 1.655 Dollar und schliesslich in Norwegen satte 1.736 Dollar.

Das größte Modell der neuen iMacs, das in den USA für 2.299 Dollar erhältlich ist, kostet in Norwegen 3.279 Dollar. Selbst wenn man die zum Teil um 25% höheren Steuern in Europa mit einberechnet, ist dieser Preisunterschied nicht zu erklären.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen