Apple warnt vor Viren - Antiviren-Software für Mac OS X empfohlen

Die Diskussion darüber, ob Mac OS X oder Windows Vista das sicherere Betriebssystem ist, wird von beiden Lagern mit viel Überzeugung geführt.

von Georg Wieselsberger,
03.12.2008 11:32 Uhr

Die Diskussion darüber, ob Mac OS X oder Windows Vista das sicherere Betriebssystem ist, wird von beiden Lagern mit viel Überzeugung geführt. Während Mac-User darauf hinweisen, dass es so gut wie keine Viren für Mac OS X gibt, verweisen Windows-Nutzer darauf, dass Virenschreiber ihre Schädlinge natürlich auf das meistverbreitete System loslassen. Der langsam, aber stetig wachsende Marktanteil von Mac OS X hat nun zumindest dafür gesorgt, dass Apple selbst erstmals den Einsatz von Antiviren-Softwareempfiehlt und drei Produkte vorschlägt. Grund könnte die größere Verbreitung des Trojaners RSPlug sein, der sich in Keygeneratoren oder Cracks für Mac-Software versteckt.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen