Asrock - Notebook-Boom schadet Verkäufen

Asrock wird vermutlich sein Verkaufsziel von 12 Millionen Mainboards im Jahr 2007 nicht erreichen, sondern statt dessen nur 7 Millionen Exemplare absetzen können. Das sind nicht nur 5 Millionen weniger als erwartet, sondern auch ein Rückgang von 30% im Vergleich zu 2006.

von Georg Wieselsberger,
16.10.2007 13:07 Uhr

Asrock wird vermutlich sein Verkaufsziel von 12 Millionen Mainboards im Jahr 2007 nicht erreichen, sondern statt dessen nur 7 Millionen Exemplare absetzen können. Das sind nicht nur 5 Millionen weniger als erwartet, sondern auch ein Rückgang von 30% im Vergleich zu 2006.

Als Grund wird der starke Anstieg an Notebook-Verkäufen angegeben, allerdings ist der PC-Markt auch im Desktop-Bereich weltweit weiterhin gewachsen, so dass die enorm gesunkenen Zahlen für die günstigen Asrock-Boards doch etwas verwundern.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen