ATI dringt in letzte Nvidia-Domäne vor - Workstations mit ATI-Karten

Der Bereich der professionellen Workstations wird in Sachen Grafikkarten zur Zeit von Nvidia mit beinahe 90 Prozent Marktanteil beherrscht.

von Georg Wieselsberger,
18.01.2009 11:11 Uhr

Der Bereich der professionellen Workstations wird in Sachen Grafikkarten zur Zeit von Nvidia mit beinahe 90 Prozent Marktanteil beherrscht. Mit den teureren Quadro-Karten sind deutlich höhere Gewinnspannen möglich als mit Desktop-Produkten. Zwar bietet ATI mit seiner FireGL-Reihe schon lange ebenfalls Workstation-Karten an, doch frühere Treiberprobleme und der damit verbundene Imageschaden wirken sich noch immer aus. Nun hat ATI jedoch die großen Workstation-Hersteller HP, Dell und Lenovo davon überzeugen können, noch in diesem Quartal auch Systeme mit neuen FireGL-Karten anzubieten. Damit dürfte ATI auch in diesem Bereich Marktanteile gewinnen und eine bisher sichere Einnahmequelle von Nvidia gefährden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen