blu-ray - BD-Profile 2.0 inkompatibel mit älteren Playern

Wie BetaNews meldet, werden Käufer, die sich früh für einen blu-ray -Player entschieden haben, nicht in der Lage sein, die neuen Features von BD-Profile 2.0 zu nutzen. Schon das eben erst fertiggestellte BD-Profile 1.1 ist mit Ausnahme der PlayStation 3 mit keinem der 1.0-Player nutzbar. Während HD-DVD von Anfang an beispielsweise einen lokalen Speicher, einen zweiten Video- und Audio-Dekoder für Bild-in-Bild vorsieht, wurde dies aus Kostengründen bei blu-ray nicht verwirklicht.

von Georg Wieselsberger,
15.01.2008 09:21 Uhr

Wie BetaNews meldet, werden Käufer, die sich früh für einen blu-ray-Player entschieden haben, nicht in der Lage sein, die neuen Features von BD-Profile 2.0 zu nutzen. Schon das eben erst fertiggestellte BD-Profile 1.1 ist mit Ausnahme der PlayStation 3 mit keinem der 1.0-Player nutzbar. Während HD-DVD von Anfang an beispielsweise einen lokalen Speicher, einen zweiten Video- und Audio-Dekoder für Bild-in-Bild vorsieht, wurde dies aus Kostengründen bei blu-ray nicht verwirklicht.

Um Käufer vor dem Kauf einer blu-ray-Disc zu informieren, wird es diverse Logos geben. Ein "Bonus View"-Logo weist darauf hin, dass mindestes ein 1.1-Player benötigt wird, bei dem "BD Live"-Logo wird ein Profile 2.0-Player benötigt, um alle Features zu nutzen.

Etwas bedenklich stimmen jedoch die Aussagen aus dem blu-ray-Lager hinsichtlich der Erstkunden: "Sie wussten, worauf sie sich einlassen". Schließlich könnten sie nach wie vor die Filme selbst abspielen. Schuld sei sowieso HD-DVD, denn ohne Format-Krieg hätte man noch ein Jahr warten können, aber nach dem Start von HD-DVD hätte man blu-ray - offensichtlich unfertig - ebenfalls in den Verkauf bringen müssen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen