Conficker verbreitet sich weiterhin schnell - Experten warnen

Der Downadup/Conficker-Wurm verbreitet sich weiterhin rasend schnell.

von Georg Wieselsberger,
23.01.2009 14:39 Uhr

Der Downadup/Conficker-Wurm verbreitet sich weiterhin rasend schnell. Laut Panda Security waren schon sechs Prozent aller Windows-Rechner, die von der Panda Security Antiviren-Software überprüft wurden, infiziert. Andere Experten gehen sogar davon aus, dass weltweit jeder 3. Windows-PC betroffen sein könnte. Damit stellt der Wurm den größten Angriff dieser Art der letzten Jahre dar, dessen Höhepunkt vermutlich noch nicht erreicht ist. Windows-Anwendern wird dringend empfohlen, den entsprechenden Patch vom Oktober 2008 zu installieren, sofern dies nicht schon automatisch geschehen ist. Da der Wurm versucht, Administrator-Passwörter zu knacken, sollten diese möglichst kompliziert sein. Eine längere Kombination aus Buchstaben, Sonderzeichen und Zahlen gilt als sicher. Natürlich sollte auch eine Antiviren-Software installiert und zumindest die Windows-Firewall aktiviert sein, damit keine weitere Schadsoftware durch den Wurm nachgeladen werden kann.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen