Dell präsentiert 4K-Monitor UP3214Q - 32 Zoll für 4.000 Euro

So langsam entwickelt sich auch der Bereich der PC-Monitore weiter: Dell steht mit seinem ersten 4K-Monitor nun kurz vor dem Verkaufsstart, verlangt aber mit umgerechnet etwa 4.000 Euro keinen geringen Preis für den Bildschirm.

von Dennis Ziesecke,
01.11.2013 19:16 Uhr

Dell Ultrasharp UP3214QDell Ultrasharp UP3214Q

Ein Flaggschiff darf auch etwas teurer sein: Der Ultrasharp UP3214Q soll als neue Speerspitze des Monitorangebotes bei Dell immerhin gute 4.000 Euro kosten, gelistet ist er für 41.899 Hongkong-Dollar. Die Auflösung des Bildschirm liegt bei 3.840 x 2.160 Bildpunkten, der Monitor dürfte auf einem IGZO-Panel von Sharp basieren. Dieses findet sich bereits im PN-K321 von Sharp selbst sowie im PQ321Q von Asus. Im Gegensatz zum Dell-Bildschirm werden diese beiden Monitore allerdings für etwas kostengünstigere 3.000 beziehungsweise 3.200 Euro angeboten.

Für den Ultrasharp UP3214Q gibt Dell einen statischen Kontrast von 1.000:1 an, die Helligkeit ist mit 350 cd/m² angegeben, die Reaktionszeit (grau-zu-grau) soll 8 ms betragen. Da der Bildschirm primär für professionelle Anwender aus dem CAD- und Fotobereich vorgesehen ist, soll er eine Farbraumabdeckung von 99% zu AdobeRGB (100% sRGB) bieten.

Angeschlossen wird der Monitor per Displayport oder HDMI, wobei Dell nicht angibt, ob HDMI 2.0 unterstützt wird oder ob nur per Displayport die volle Auflösung bei 60 Hz erreicht wird. Als kleinen Bonus bietet der Bildschirm einen USB-3.0-Hub mit 4 Ports und einen Cardreader. Die Leistungsaufnahme soll bei durchschnittlich 100 Watt liegen.


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen