Das Ende des Flash Players - Was ihr beachten solltet, wenn ihr ihn noch nutzt

Der Adobe Flash Player wird nach 24 Dienstjahren aus guten Gründen eingestellt. Falls ihr ihn noch nutzt, gibt es jetzt dringend Handlungsbedarf.

von Alexander Köpf,
01.01.2021 12:51 Uhr

Der Adobe Flash Player ist ein Urgestein der Internet-Geschichte. Der Adobe Flash Player ist ein Urgestein der Internet-Geschichte.

Er hat uns fast zweieinhalb Jahrzehnte begleitet, nun geht er in die Annalen der Internethistorie ein: Der Flash Player von Adobe hat mit dem 31. Dezember 2020 seinen End-of-Life-Status erreicht. Doch eine klitzekleine Schonfrist gibt es noch.

Obwohl Adobe ab sofort keine Unterstützung mehr für den Flash Player anbietet, können Inhalte damit noch bis zum 12. Januar 2021 abgespielt werden. Danach ist aber endgültig Schluss und sämtliche Inhalte werden für die Laufzeitumgebung blockiert.

Was ist Flash Player überhaupt und warum ist er umstritten?

Der Flash Player ermöglicht es, multimediale und interaktive Inhalte (etwa Spiele, Videoclips oder Musik) im Internetbrowser zu nutzen. Er wurde von Macromedia, das 2005 von Adobe aufgekauft wurde, entwickelt und 1996 als Industriestandard eingeführt.

Flash Player in der Kritik: Im Laufe der Jahre stand der Flash Player jedoch immer wieder wegen schlechter Performance in der Kritik. Zudem taten sich teils gravierende Sicherheitslücken auf, weshalb er von Hackern gerne als Einfallstor in Computer-Systeme genutzt wurde, wie ein Blick in die CVE-Datenbank (Common Vulnerabilities ans Exposures) verrät. Facebooks Sicherheitschef forderte 2015 sogar, »Adobe Flash soll endlich sterben«.

Was waren die besten Spiele 2020, was die größten Aufreger? Erfahrt mehr dazu in unserem GameStar-Plus-Report:

Peter blickt auf das Jahr 2020 zurück   29     23

Mehr zum Thema

Peter blickt auf das Jahr 2020 zurück

Warum wird der Flash Player eingestellt?

Adobe kündigte das Ende des Flash Players bereits im Jahr 2017 an. Als Grund wurde vor allem die rasante Entwicklung offener Standards wie HTML5, WebGL und WebAssembly angeführt.

Was bedeutet das Support-Ende für uns Nutzer?

Für die meisten Nutzer dürfte sich sehr wenig ändern, denn der Flash Player wurde in vielen Webbrowsern bereits vor Jahren blockiert. Stattdessen kommen oben genannte offene Standards zum Einsatz.

Wenn ihr den Flash Player jedoch noch nutzt, solltet ihr ihn umgehend deinstallieren, um die Sicherheit eures Systems nicht zu gefährden, denn es wird keine Sicherheits-Patches mehr geben - auch nicht bis zum 12. Januar.

Microsoft stellt seit Ende Oktober das Update KB4577586 zur Verfügung, das den Adobe Flash Player von eurem Windows-PC entfernt. Solltet ihr das Update nicht automatisch erhalten haben, könnt ihr es auch manuell beziehen (hier geht's zum Download). Ihr könnt den Flash Player aber auch manuell deinstallieren oder via den Uninstaller von Adobe (hier geht's zum Download).

Nicht nur der Flash Player hat das Jahr 2020 nicht überdauert, auch eine Reihe Spiele wurde eingestellt:

Eingestellte Spiele 2020 - Diese Games haben das Jahr nicht überlebt 13:42 Eingestellte Spiele 2020 - Diese Games haben das Jahr nicht überlebt

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.