Galaxy S9 und S9 Plus - Neue Smartphones offiziell vorgestellt, Pre-Order gestartet

Mittlerweile hat Samsung die neuen Galaxy-S9- und S9-Plus-Smartphones offiziell präsentiert, Vorbestellungen sind bereits möglich.

von Sara Petzold,
26.02.2018 16:01 Uhr

Samsung hat das Galaxy S9 (Plus) mittlerweile offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. (Bildquelle: Twitter/@EvanBlass)Samsung hat das Galaxy S9 (Plus) mittlerweile offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. (Bildquelle: Twitter/@EvanBlass)

Im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona hat Samsung mittlerweile offiziell das neue Galaxy S9 und S9 Plus vorgestellt. Bei den Features und Spezifikationen gab es keine großen Überraschungen - sie stimmen im Wesentlichen mit den Details des kürzlich im Internet verbreiteten Leaks von Winfuture überein.

Beim Design beider Modelle orientiert sich Samsung tatsächlich am Vorgänger, lediglich der Fingerabdrucksensor befindet sich jetzt unterhalb der Kamera. Das Galaxy S9 Plus besitzt eine Dual-Kamera mit zwei 12-Megapixel-Sensoren inklusive DRAM-Zwischenspeicher.

Es ist auch möglich, Videos in 960 fps mit 720p-Auflösung aufzunehmen, um so beispielsweise das Platzen eines wassergefüllten Ballons im entscheidenden Moment festzuhalten. Außerdem kommt beim Galaxy S9 (Plus) eine Multi-Frame-Rauschunterdrückung zum Einsatz, bei der zwölf Fotos in drei Stapeln zu vier Bildern kombiniert und dann aus den besten drei die finale Aufnahme generiert wird. Wie in dem Leak angedeutet, setzen beide Smartphones schließlich auf eine variable Blende (f/1.5 bis f/2.4).

Exynos 9810 Prozessor mit 2,7 GHz Takt

Während der Leak dem Galaxy S9 und S9 Plus eine Exynos-9810-CPU mit 2,9 GHz zuschrieb, ist der Chip laut Samsung bei 2,7 GHz gedeckelt. Als Grafikeinheit kommt eine Mali-G72 MP18 mit 572MHz zum Einsatz, die 20 Prozent mehr Leistung bringen soll als die des Vorgängermodells Galaxy S8.

Demgegenüber entsprechen Display- und Lautsprecher-Spezikationen des S9 (Plus) wieder den Angaben des Leaks: Samsung verbaut im S9 ein 5,8 Zoll-OLED-Display, im S9 Plus ist es 6,2 Zoll groß. Beide Displays verfügen über eine Auflösung von 2.960 x 1.440 dpi.

In beiden Modellen nutzt Samsung wie vermutet AKG-Stereo-Lautsprecher, die laut Herstellerangaben rund 40 Prozent lauter sein sollen als die des Galaxy S8.

Preise und Vorbestellung

Interessierte können beide Galaxy-S9-Modelle bereits jetzt vorbestellen. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat Samsung die Preise aber noch einmal um 50 Euro angehoben: Das S9 geht für 849 über die Ladentheke, das S9 Plus soll 949 Euro kosten.

Deutsche Käufer können aus insgesamt drei verschiedenen Farben (Midnight Black, Lilac Purple und Coral Blue) wählen. Beide Modelle verfügen zum Start über 64 GByte Speicher, später soll es Ausführungen mit 256 GB erweiterbarem Speicher gegen einen Aufpreis von 100 Euro geben.

Übrigens: Die Redakteure von ComputerBase konnten an die neuen Smartphone-Modelle bereits Hand anlegen und haben ihre Eindrücke in einem umfassenden Artikel zusammengefasst.


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen