Gigabyte 8INXP

Das 8INXP ist das derzeit beste Sockel-478-Mainboard! Allerdings folgen bereits im März Modelle für schnelleren DDR400-Speicher und FSB800.

17.02.2003 16:15 Uhr

Beim Pentium-4-Mainboard 8INXP liefert Gigabyte maximale Ausstattung. Zusätzlich zu AGP8x, USB 2.0, Onboard-Sound und Raid gibt's Serial-ATA-Raid und eine doppelte Stromversorgung inklusive Lüfter. Das Board unterstützt alle Intel-CPUs für den Sockel 478. Der hohe Preis von 270 Euro ist »normal« für solch eine Ausstattung und den E7205-Chipsatz. Eigentlich schafft dieser maximal FSB533, Gigabyte garantiert Ihnen aber sogar FSB667 - ideal für Übertakter. Das Mainboard schluckt bis zu 4 GByte PC2100-RAM (DDR266). Nachteil: Die vier Steckplätze müssen Sie paarweise mit gleichen Speicherriegeln bestücken. Der Chipsatz-Lüfter ist eine überflüssige Lärmquelle.

Wir testeten das 8INXP mit einem Pentium 4 HT/3,06 GHz, 512 MByte und einer Geforce 4 Ti 4600. Überraschend: In den Spiele-Benchmarks arbeitete es einen Hauch schneller als das Asus P4T533-C mit teurem Rambus-RAM. Allerdings verweigerte der Proband seinen Dienst bei Nutzung der einsteckbaren Extra-Stromversorgung (0,5 Punkte Abzug in der Technik-Note). Weil das 8INXP auch ohne diesen Marketing-Gag einwandfrei läuft, ist es trotzdem die neue GameStar-Referenz.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen