Google Chrome - Dauerhafte Stummschaltung von Webseiten geplant

Google experimentiert mit einer Funktion für Chrome, durch die eine Webseite dauerhaft stummgeschaltet werden kann.

von Georg Wieselsberger,
27.08.2017 11:39 Uhr

Google Chrome könnte bald Webseiten dauerhaft verstummen lassen.Google Chrome könnte bald Webseiten dauerhaft verstummen lassen.

Schon jetzt bietet Google Chrome die Möglichkeit, eine Webseite über den jeweiligen Tab mit Rechtsklick stummzuschalten und zeigt die Wiedergabe oder Stummschaltung dort auch mit einem entsprechenden Lautsprechersymbol an. Allerdings ist diese Stummschaltung nur für die aktuelle Sitzung und nur für diesen Tab wirksam. Bei einem neuen Besuch kann eine Webseite also wieder durch unerwarteten Sound stören. Vor allem automatisch startende Videos sind bei so manchen Internetnutzer sehr unbeliebt.

Dauerhafte Stummschaltung als Experiment

Der Google-Browser Chrome könnte laut einer Mitteilung des Chrome-Entwicklers François Beaufort bei Google Plus schon bald eine Möglichkeit enthalten, die Webeseiten dauerhaft stummschalten kann. Noch handelt es sich aber um ein Experiment im aktuellen Canary-Build von Chrome, der nur für Entwickler und Tester gedacht ist. Selbst dieser Build muss mit den zusätzliche Angaben "-enable-features=SoundContentSetting" gestartet werden, damit das neue Feature getestet werden kann.

In der Adresszeile des Browsers befindet sich auch in anderen Versionen je nach Webseite entweder ein kleines i-Symbol oder aber ein grünes Schloss für sichere Verbindung. Ein Klick auf diese Symbole zeigt schon jetzt viele Informationen über die Webseite an, beispielsweise die Anzahl der Cookies, ob Javascript-, Flash-, Kamera- oder Mikrofon-Nutzung erlaubt sind und vieles mehr. Hier können auch Änderungen der Einstellungen vorgenommen werden, zu denen im Canary-Build nun auch eine Domain-weite Stummschaltung der Webseite gehört.

Wunsch mancher Nutzer nach Whitelist statt Einzelsperre

Chrome merkt sich diese Einstellung und wird auch bei einem neuen Aufruf den Sound von Webseiten unterdrücken. In den Kommentaren bei Google Plus gibt es aber schon den Wunsch nach einer umgekehrten Funktion, also einer Liste, auf der nur die Webseiten stehen, die Sound wiedergeben dürfen. Alle anderen sollten laut manchen Nutzern grundsätzlich stumm sein.


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen