Intel Core 2 Duo & Quad laufen aus - nach drei Jahren am Markt

Anfang 2011 will Intel Platz im Sortiment schaffen für die kommende Prozessorgeneration Sandy Bridge.

von Daniel Visarius,
07.10.2010 11:30 Uhr

Die Core-2-Prozessoren mit zwei oder vier Rechenkernen waren lange Zeit das beste Angebot für Spieler. Die zugrunde liegende Sockel-775-Plattform wurde schon 2004 zu Pentium-4-Zeiten eingeführt, entsprechend groß ist die installierte Basis. Seit Ende 2008 stehen die Nachfolger der Core-i-Serie im Handel. Ab Anfang 2011 kappt Intel nun die Versorgung mit den Sockel-775-Prozessoren, um den zum Jahreswechsel erwarteten Core-i-Prozessoren mit Codename »Sandy Bridge« den Weg zu bereiten.

Aus dem Angebot fallen zunächst alle Core-2-Quad-Cores und vier Core 2 Duos, aber auch einige Billigprozessoren der Pentium- und Celeron-Baureihen. Erfahrungsgemäß sind die abgekündigten Prozessoren dann noch bis zu sechs Monate im Handel erhältlich - aber eher in geringeren Stückzahlen. Wer sein bestehendes System noch aufrüsten möchte, der sollte sich also allmählich Gedanken über ein Upgrade machen. Allerdings passen längst nicht alle Sockel-775-Prozessoren in jede Sockel-775-Hauptplatine. Welche CPU Ihr Mainboard maximal unterstützt, das erfahren Sie am besten auf der Internetseite des Platinenherstellers. Gegebenenfalls müssen Sie ein Bios-Update einspielen.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen