Intel Core i9 7980XE - PC braucht bei Extrem-Übertaktung 1.000 Watt

Der neue Intel Core i9 7980XE mit 18 Kernen wird natürlich auch von Übertaktern auf seine Grenzen getestet. Dabei scheint eine enorme Stromversorgung notwendig zu sein.

von Georg Wieselsberger,
26.09.2017 09:49 Uhr

Der Intel Core i7 7980XE mit LN2-Kühlung (Bildquelle: YouTube/der8auer)Der Intel Core i7 7980XE mit LN2-Kühlung (Bildquelle: YouTube/der8auer)

Der Übertakter Roman »der8auer« Hartung hat den neuen Intel Core i9 7980XE schon vor einiger Zeit mit Unterstützung von Asus an sein Limit gebracht und dabei wie in solchen Fällen üblich flüssigen Stickstoff zur Kühlung verwendet.

Damit die Wärme der CPU und der umherliegenden Bauteile möglichst schnell abgeführt wird, wurde sogar extrem viel Wärmeleitpaste rund um den Prozessor eingesetzt. Allerdings war es nicht möglich, den Prozessor mit dem Flüssigstickstoff maximal abzukühlen, da dann Probleme auftreten, die als »Coldbug« bekannt sind.

Geköpfte CPU erreicht bis zu 6,1 GHz

Daher war der Kühler auf dem natürlich geköpften Prozessor »nur« -100 Grad Celsius kalt. Das reichte aber schon aus, um den Core i9 7980XE mit einer Taktrate von 5,6 GHz zu betreiben und beispielsweise den Cinebench R15 laufen zu lassen. Mehr Übertaktung auf bis zu 6,1 GHz war ebenfalls möglich, aber ein stabiler Betrieb war so nicht mehr gewährleistet und damit auch keine neuen Benchmark-Rekorde.

Schon bei stabilen 5,5 GHz zeigte eine Messung an der 12-Volt-Versorgung des Mainboards im Cinebench, dass knapp über 70 Ampere verwendet werden, was durch einfache Multiplikation einen Verbrauch von 840 Watt ergibt. Mit 5,6 bis 5,7 GHz lag der Verbrauch dann bei über 1.000 Watt. Sogar der erfahrene Hartung zeigte sich von solchen Werten beeindruckt.

Weltrekorde zusammen mit einer Nvidia Titan Xp

Damit ein so schneller Prozessor auch seine Muskeln spielen lassen kann, wurde außerdem eine Nvidia Titan Xp für mehr Spannung modifiziert und ebenfalls mit flüssigem Stickstoff ausgestattet. Bei einem CPU-Takt von 5,5 GHz erreichte das System 45.705 Punkte im 3DMark 11, 120.425 Punkte im 3DMark Vantage und 35.782 Punkte im 3DMark Fire Strike und stellte dabei gleich drei neue Weltrekorde auf.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen