Intel P55-Chipsatz auch für Sockel H1 - Lynnfield und Havendale unterstützt

Der nächste Intel-Chipsatz P55 wird den Sockel H1, der wegen der Anzahl der Pins auch Sockel 1160 genannt wird, unterstützen.

von Georg Wieselsberger,
10.12.2008 10:56 Uhr

Der nächste Intel-Chipsatz P55 wird den Sockel H1, der wegen der Anzahl der Pins auch Sockel 1160 genannt wird, unterstützen. Für diesen Sockel wird Intel zwei Prozessorvarianten des Nehalem-Kerns veröffentlichen. In der zweiten Jahreshälfte soll mit Lynnfield ein Quadcore erscheinen, der statt dem Triple-Channel-Speicherinterface des Core i7 nur ein Dual-Channel-Interface besitzt. Damit sind auch günstigere Mainboards möglich, die Systeme mit Lynnfield-CPU erschwinglicher machen sollen. Der Havendale-Prozessor mit eingebautem Grafikkern wurde von Intel auf das erste Quartal 2010 verschoben, ist aber ebenfalls für den Sockel H1 gedacht.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen