Intel schließt Entwicklungsphase für 32nm ab - Produktion ab dem 4. Quartal 2009

Intel hat bekanntgegeben, dass die Entwicklung für die Herstellung von Transistoren und Chips mit 32nm-Strukturen abgeschlossen ist.

von Georg Wieselsberger,
11.12.2008 14:31 Uhr

Intel hat bekanntgegeben, dass die Entwicklung für die Herstellung von Transistoren und Chips mit 32nm-Strukturen abgeschlossen ist. Die tatsächliche Umstellung auf die Produktion in 32nm soll im 4. Quartal 2009 beginnen und damit die „Tick-Tock“-Strategie von Intel fortsetzen. Hierbei folgt auf die Vorstellung einer neuen Prozessorgeneration (Tock) jeweils eine Strukturverkleinerung (Tick). Der aktuelle Nehalem-Kern der Core i7-Prozessoren wird Ende 2009 durch den verkleinerten Westmere-Kern in 32nm abgelöst, dem dann 2010 mit „Sandy Bridge“ eine neue 32nm-Architektur als „Tock“ folgen soll.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen