Mehr Glück geht kaum: Neues Handy ist genau das, was ich brauche aber nichts für jeden

Ich will mein aktuelles Handy nicht mehr hergeben, auch weil niemand mehr solche Modelle herstellt. Völlig unverhofft eilt jetzt ein neu angekündigtes Smartphone zur Rettung.

von Nils Raettig,
12.04.2022 12:49 Uhr

Wer hätte das gedacht? Da bringt doch tatsächlich noch mal jemand ein neues Smartphone genau nach meinem (zugegebenermaßen eher ungewöhnlichen) Geschmack heraus. Wer hätte das gedacht? Da bringt doch tatsächlich noch mal jemand ein neues Smartphone genau nach meinem (zugegebenermaßen eher ungewöhnlichen) Geschmack heraus.

Was für ein Zufalle! Da jammere ich erst vor kurzem darüber, dass mein geliebtes Handy niemals kaputt gehen darf, weil keine neuen Modelle dieser Art auf den Markt kommen - und prompt wird quasi ein Klon meines aktuellen Blackberrys mit vollständiger Tastatur angekündigt.

Ich weiß, ich weiß, ich habe einen ungewöhnlichen Smartphone-Geschmack und sollte mich vielleicht wirklich mal intensiver mit Swipen und Co. auseinandersetzen. Nach allem, was ich auch in euren Kommentaren so gelesen habe, stehen die Chancen gut, dass ich damit so gut texten würde wie nie.

Es macht mir aber auch einfach Spaß, schnell ganz klassisch auf einzelne Tasten zu tippen, sowohl am PC als auch auf meinem Smartphone. Und da kommt mir das frisch angekündigte Titan Slim von Unihertz gerade recht, zumal die Macken bei meinem Blackberry dank meiner Zwillinge nicht weniger werden:

Wenn meine beiden drei Jahre alten Mädels mal wieder Elster spielen, stehen Smartphones ganz oben auf der Liste für begehrtes Diebesgut - da sind Fallschäden wie dieser vorprogrammiert. Wenn meine beiden drei Jahre alten Mädels mal wieder Elster spielen, stehen Smartphones ganz oben auf der Liste für begehrtes Diebesgut - da sind Fallschäden wie dieser vorprogrammiert.

Der perfekte Smartphone-Klon?

Apropos Zwilling: Es ist schon erstaunlich, wie sehr das Titan Slim dem Blackberry Key 2 ähnelt. Bislang gibt es zwar nur ein Bild vom Slim zu sehen, da der Start des passenden Kickstarter-Projekts noch aussteht. Die Ähnlichkeiten sind aber nicht von der Hand zu weisen, wie der Vergleich unten zeigt.

Der Fingerabdruck-Sensor wandert in einer separaten Fläche zusammen mit den Symbol- und Einstellungstasten von ganz unten nach ganz oben. Abseits davon könnte man auf den ersten Blick aber meinen, einen waschechten Blackberry Key 2 vor sich zu haben:

Blackberry Key 2 LE Blackberry Key 2 LE
Unihertz Titan Slim Unihertz Titan Slim

Fragezeichen Kickstarter? Da Unihertz bereits mehrere Smartphones auf den Markt gebracht hat und es in den Kommentaren zu meiner letzten Kolumne durchaus einige Gleichgesinnte gab, bin ich zuversichtlich, dass dieses Modell es in die Produktion schaffen wird (wenn auch nur in einer internationalen Variante im QWERTY-Layout statt des deutschen QWERTZ-Layouts).

Technische Details wie die verwendete CPU und die Größe des Akkus sind noch nicht bekannt. Es ist aber stark davon auszugehen, dass das Titan Slim zumindest bessere Eckdaten als mein inzwischen einige Jahre altes Modell von Blackberry zu bieten hat. Bleibt nur zu hoffen, dass auch der Preis stimmt.

Über den Autor: Mit einem Alter von inzwischen 40 Jahren gehört Hardware-Redakteur Nils Raettig zu den GameStar-Kollegen, die ihre Kindheit und Schulzeit komplett ohne Smartphone verbracht haben und die sich noch aus eigener Erfahrung an die großen, gelben Kästen mit der Bezeichnung Telefonzelle erinnern können, die mal überall in Städten zu finden waren. Da er mit seinem Handy nicht nur private Whatsapp-Nachrichten verschickt, sondern unterwegs gerne auch mal an einem Artikel arbeitet, ist ihm schnelles und möglichst fehlerfreies Schreiben sehr wichtig, und bislang hat er eine vollständige Tastatur dafür noch stets als die beste Lösung empfunden.

Ein interessanter Tipp aus der Community

Auf eine andere Option bin ich in den Kommentaren des ersten Smartphone-Artikels gestoßen, an dieser Stelle nochmal vielen Dank für den Tipp! Genauer gesagt geht es um das Pro 1 X von F(x)tec.

Der Preis fällt allerdings mit Kosten im Bereich von 700 Euro auch in Anbetracht der nicht mehr taufrischen Ausstattung sehr hoch aus. Gleiches gilt für das Gewicht von fast 250 Gramm.

Das hängt zwar auch mit dem Slider-Formfaktor zusammen (siehe das folgende Bild). Aktuell glaube ich aber dennoch, dass das Titan Slim für mich die bessere (und voraussichtlich klar günstigere) Option sein wird.

Das Pro 1 X kombiniert mit dem Slider-Formfaktor und der vollständige Tastatur gleich zwei fast ausgestorbene Smartphone-Eigenschaften, ist mit einem Preis von etwa 700 Euro aber auch ziemlich teuer. Das Pro 1 X kombiniert mit dem Slider-Formfaktor und der vollständige Tastatur gleich zwei fast ausgestorbene Smartphone-Eigenschaften, ist mit einem Preis von etwa 700 Euro aber auch ziemlich teuer.

So habe ich also innerhalb kurzer Zeit unverhofft doch noch zwei mögliche Smartphones für einen Neukauf gefunden, auch dank eurer Mithilfe. Ich kann es kaum abwarten, bis alle Details zum Titan Slim bekanntgegeben wurden. Und wenn es eines dieser Modelle irgendwann tatsächlich zu mir nach Hause geschafft haben sollte, lasse ich euch natürlich wissen, wie gut es im Alltag wirklich ist.

Was haltet ihr vom frisch angekündigten Titan Slim? Könntet ihr euch vorstellen, so ein Handy zu kaufen, oder empfindet ihr eine vollständige Tastatur als ein unnötiges Smartphone-Feature? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (42)

Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.