Lampe trifft Lautsprecher - Ikea-Boxen schneiden in ersten Tests sehr gut ab

Das schwedische Möbelhaus Ikea ist eine Kooperation mit dem Lautsprecherhersteller Sonos eingegangen - mit Erfolg, wie erste Testberichte nahe legen.

von Sara Petzold,
28.07.2019 06:43 Uhr

Wem Lautsprecher von Sonos bislang zu teuer waren, für den hat Ikea jetzt vielleicht die passende Lösung parat.Wem Lautsprecher von Sonos bislang zu teuer waren, für den hat Ikea jetzt vielleicht die passende Lösung parat.

Die Lautsprechersysteme des US-amerikanischen Herstellers Sonos zählen nicht unbedingt zu den günstigsten Modellen auf dem Markt - eigentlich. Denn das Möbelunternehmen Ikea ist eine Kooperation mit Sonos eingegangen.

Das Ergebnis sind zwei Sonos-Lautsprechermodelle, die vergleichsweise günstig angeboten werden (via Golem). Beide Modelle hören auf den Namen Symfonisk.

Ikea bringt Gaming-Zubehör vom Sitz bis zum Maus-Bungee

Das erste Gerät ist ein Regallautsprecher und kostet knapp 100 Euro, eine passende Wandbefestigung ist für zehn Euro zu haben. Ikea bietet diese Box als Regallautsprecher inklusive Wi-Fi-Funktion an. Der Symfonisk entspricht beim Klangbild dem Sonos Play 1 - kostet aber rund 50 Euro weniger.

Ergänzend dazu verkauft Ikea einen weiteren Symfonisk-Lautsprecher, der in einer Tischlampe verbaut ist. Für diesen Modell werden 180 Euro fällig - es ähnelt dem Sonos One, ist aber ebenfalls 50 Euro günstiger.

Stereoklang mit Abstrichen

Wer Stereo-Klang genießen will, kann zwei Symfonisk-Regallautsprecher miteinander koppeln - allerdings nur identische Modelle. Man kann also nicht einen Lampen- und einen Regallautsprecher miteinander koppeln. Auch das Koppeln mit herkömmlichen Sonos-Modellen Play 1 und One ist nicht möglich.

Ansonsten verfügen die Symfonisk-Lautsprecher aber über ähnliche Eigenschaften wie andere Sonos-Geräte: Per Netzwerkanschluss oder WLAN verbinden sich die Symfonisks mit dem Internet, drei Menütasten sind für die Bedienung zuständig.

Golem lobt im Testbericht den guten Klang auf Augenhöhe mit den Basis-Produkten von Sonos dahinter zu einem fairen Preis. Auch Techcrunch ist vom Preis-/Leistungsverhältnis angetan, ähnliches gilt für den Test bei Spiegel Online.

Sowohl der Regal- als auch der Lampenlautsprecher lassen sich in das Sonos-Ökosystem integrieren. Ikea bietet die beiden Geräte ab dem 1. August 2019 in den eigenen Einrichtungshäusern sowie im Online-Shop an.

Der Regallautsprecher ist kompakter, aber auch deutlich günstiger als das Modell in Lampenform.Der Regallautsprecher ist kompakter, aber auch deutlich günstiger als das Modell in Lampenform.


Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen