Latenz: Apple schlägt Spiele-PC - Eingabeverzögerungen haben sich seit 1980 eher erhöht

In Sachen Latenz sind heutige PCs ihren Vorgängern aus den 80er Jahren kaum voraus, wie ein amerikanischer Experte herausfand.

von Sara Petzold,
28.12.2017 15:29 Uhr

In Sachen Latenz sind Computer aus den 80er Jahren heutigen PCs kaum unterlegen. (Bildquelle: Computerspielemuseum Berlin)In Sachen Latenz sind Computer aus den 80er Jahren heutigen PCs kaum unterlegen. (Bildquelle: Computerspielemuseum Berlin)

Moderne Computer übertreffen PC-Hardware aus den 80er Jahren in jeder Hinsicht – sollte man meinen. Allerdings haben unsere aktuellen Rechenknechte in Sachen Latenz (also Reaktionsgeschwindigkeit auf Eingaben) kaum dazugelernt. Denn bei der Eingabeverzögerung liegt in Sachen Geschwindigkeit nicht etwa ein High-End-Spiele-PC mit der allerneuesten Hardware vorne, sondern ein Apple Computer - allerdings auch kein aktueller, sondern ein Apple IIe von 1983.

Platz 1: Apple mit 30ms, Platz 3: Spiele-PC mit 50ms

Wie Golem berichtet, hat der in New York ansässige Tüftler Dan Luu in verschiedenen Systemen die Zeit gemessen, die vom Drücken einer Taste am jeweiligen Computer bis zur Anzeige auf dem angeschlossenen Bildschirm vergeht.

Apples IIe erreichte dabei den Bestwert von 30ms und landete auf Platz Eins, gefolgt von einem Texas Instrument ti 99/4a von 1981 mit 40ms und einem von Luu selbst konfigurierten Spiele-PC von 2014 mit 50ms.

Der Grund für die Überlegenheit des alten Apple-Rechners liegt in der Kombination aus der Tastaturabfrage mit 556 Hz und der Geschwindigkeit des Röhrenmonitors, der ohne Signalverarbeitung mit einer Verzögerung von lediglich 8,3 ms aufwartet.

Aus der von Luu veröffentlichten Latenz-Tabelle geht außerdem hervor, dass offenbar vor allem auf modernen Bürorechnern installierte Betriebssysteme für hohe Latenzen von 100 bis 200 ms sorgen.

Während bei Desktop-PCs in Sachen Latenz also insgesamt ein deutlicher Rückschritt gegenüber früheren Computern zu bemerken ist, gehen Smartphone Displays den umgekehrten Weg: Hier schaffen insbesondere aktuelle Apple-Geräte geringe Verzögerungswerte zwischen 30 und 80ms, Android liegt im Bereich zwischen 110 bis 150 ms. Die Verzögerung bei der Eingabe maß Luu auf mobilen Geräten übrigens am Beispiel der Scroll-Latenz im Browser.


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen