Leadtek A6600GT TDH

Neue GameStar-Referenz mit viel Raum zum Übertakten! Die A6600 GT TDH beschleunigt sogar aktuelle Top-Titel flüssig in 1024x768 mit Kantenglättung und Anisotropic Filtering.

04.01.2005 10:30 Uhr

Mit der A6600 GT TDH verkauft Leadtek als erster Hersteller die AGP-Version von Nvidias schnellem Geforce 6600 GT. Für knapp 250 Euro bekommen Sie nicht nur reichlich Spiele-Performance, sondern auch eine umfangreiche Ausstattung: Ins Paket packt Leadtek Splinter Cell 2 (GameStar-Wertung: 89) und Prince of Persia 4(81). Ein digitaler DVI-Eingang ist ebenso dabei wie ein HDTV-fähiger TV-Out. Zusätzlich gibt's den DVD-Player Winfast DVD, Video-Kabel und einen Adapter von DVI auf VGA.

Übertaktungs-Wunder

Die 128-MByte-Karte läuft mit einem Chip und GDDR3-Speichertakt von nur 500/900 MHz, die PCI-Express-Variante aber mit 500/1.000 MHz. Um PCI Express anzuschieben, zwingt Nvidia die Hersteller, den Speicher der AGP-Versionen niedriger zu takten. Auf die Spieleistung hat das nur wenig Einfluss: Mit der Leadtek A6600GT TDH spielen Sie alle aktuellen Titel bis 1600 mal 1200 Bildpunkten flüssig - zumindest ohne Antialiasing und AF. Und mit mehr Takt kommt die Leadtek-Platine so richtig auf Touren: Im Übertaktungstest schafft unser Sample stabile 577/1.200 MHz. Dadurch springt Doom 3 in 1280 mal 1024 Pixeln mit vierfacher Kantenglättung und achtfacher anisotroper Texturfilterung von 37,5 auf sehr gute 46,3 fps. Ein Plus von fast 25 Prozent - gratis!


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen