Logitech MX700

Faszinierend gute Funkmaus mit optischer Abtastung. Die MX700 ist ihren stolzen Preis wert und löst ihre Vorgängerin als GameStar-Referenz-Maus ab.

22.10.2002 16:20 Uhr

Lange war es ruhig im Mäuseland, doch jetzt läutet Logitech eine neue Runde im Wettrennen mit Microsoft ein. Die MX700 übermittelt Daten per 2,4-GHz-Funktechnologie an den PC, und zwar deutlich geschmeidiger als die Wireless IntelliEye Explorer der Konkurrenz. Der Empfänger arbeitet gleichzeitig als Ladegerät - die Maus wird samt Akkus reingesetzt. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin Mouseman Dual Optical hat die MX700 nur einen Laser-Sensor. Der arbeitet aber noch präziser als das Vorgänger-Duo, auch in schnellen Actionspielen wie Unreal Tournament 2003.

Die MX700 lag stets angenehm in des Testers Hand, alle acht Tasten sind gut erreichbar. Mit dem »Fenster«-Button auf der Mausoberseite wechseln Sie zwischen Anwendungen. Allerdings erfordert das einen Klick mehr als die Windows-Taskleiste. Logitech verlangt stolze 70 Euro für sein neues Flaggschiff, liefert dafür aber die derzeit beste Maus für Spieler - und die neue GameStar-Referenz. Übrigens will uns der Hersteller bis zur nächsten Ausgabe die MX500 schicken, eine MX700 mit Kabel für 50 Euro. Auch Microsoft plant ein Update seiner Vierbeiner - der Kampf ums Mäuseland ist also wieder neu entbrannt.

Link:www.logitech.com


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen