Mehr Notebooks als Desktops verkauft - 3. Quartal 2008 mit historischer Wende

Die weltweiten PC-Verkäufe zeigen im 3. Quartal 2008, dass Notebooks die Desktop-PCs erstmals übertroffen haben.

von Georg Wieselsberger,
25.12.2008 12:20 Uhr

Die weltweiten PC-Verkäufe zeigen im 3. Quartal 2008, dass Notebooks die Desktop-PCs erstmals übertroffen haben. Während im Vergleich zum Vorjahresquartal 2007 gleich 40 Prozent mehr Notebooks verkauft wurden, sanken die Desktop-Verkäufe im gleichen Zeitraum um 1,3 Prozent. Insgesamt wurden 38,6 Millionen Notebooks und 38,5 Millionen Desktops verkauft. Marktforscher sehen dieses Quartal als historischen Zeitpunkt, der „das Zeitalter der Notebooks“ einläutet. Notebooks seien keine Nischenprodukte für Reiche oder Geschäftsleute mehr, sondern Computer für ganz normale Verbraucher.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen